Kunstradfahren: Viktoria Erkelenz-Hoven erfolgreich

Bezirksmeisterschaften im Kunstradfahren : Teams von Viktoria Erkelenz-Hoven erfolgreich

Bei den Bezirksmeisterschafen im Kunst-und Einradfahren des Radsportbezirks Mönchengladbach startete der Radsportverein Viktoria Erkelenz-Hoven mit fünf Mannschaften in die neue Saison – und das mit Erfolg.

In der Halle des ausrichtenden Vereins RV Adler Mönchengladbach Neuwerk feierte eine der Hovener Mannschaften ihre Premiere: Erstmals startete wieder ein 6er Kunstradteam für die Viktoria.

Den Beginn machte zunächst das junge Einradquartett mit den Sportlerinnen Paula Heinrichs, Amelie Poque sowie Laura und Hanna Kehren. Bereits der erste Start der Hovener zeigte, dass die Sportlerinnen mit ihren Trainern die Vorbereitungszeit gut genutzt hatten. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung startete die 4er Schülerinnen-Mannschaft in die neue Saison und konnte sich über den Gewinn des Bezirksmeistertitels freuen.

Sichtlich nervös warteten nun sechs junge Sportlerinnen und Sportler auf ihren ersten gemeinsamen Wettkampf im 6er Kunstradfahren. Zwar hatten sie in den vergangenen Jahren mit ihren unterschiedlichen 4er Mannschaften Wettkampferfahrungen auf Einrädern gesammelt, so war nun der erste Start auf dem Kunstrad trotzdem etwas ganz Besonderes und mit hoher Anspannung verbunden. Eva Jansen, Julia Dohmen, Amelie Poque, Nils Aretz, Elias Kehren und Patrick Lenzen zeigten bei ihrem ersten Start im 6er Kunstradfahren der Schüler eine tolle Leistung und wurden hinter der Mannschaft vom gastgebenden Verein Adler Neuwerk Vize-Bezirksmeister.

Bereits warmgefahren durch den gelungenen 6er-Auftritt, wechselten Julia Dohmen, Eva Jansen, Elias Kehren und Patrick Lenzen auf ihre Einräder und starten im 4er Einradsport Schüler offen, leider ohne ihre vereinsinterne Konkurrenz, da diese krankheitsbedingt nicht an den Start gehen konnte. Die vier Kunstradsportler hatten sich für diese Saison viel vorgenommen, ihre Kür bestand aus schwierigen Übungselementen, die hauptsächlich rückwärts gefahren werden. Ein hohes Risiko für die junge Hovener Mannschaft, das sie jedoch nervenstark meisterte. Sie wurde nicht nur mit dem Bezirksmeistertitel belohnt, sondern auch mit der Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Auch die erfahrensten Sportlerinnen des RV Hoven, die 4er Juniorinnen, hatten in der Winterpause hart gearbeitet und insbesondere ihre Kür auf dem Kunstrad in puncto Schwierigkeitsgrad stark erhöht. Die vier Sportlerinnen starten ab dieser Saison erstmals in der Juniorinnenklasse und müssen sich hier härterer landesweiter Konkurrenz stellen. Carolin Jansen, Isabella Sausen, Lina van der Beek und Lilly Heinrichs zeigten sowohl im 4er Einradsport als auch im 4er Kunstradsport der Juniorinnen zwei nahezu perfekte Programme und legten damit die Richtschnur für die weitere Saison sehr hoch.

Sie wurden in beiden Disziplinen Bezirksmeisterinnen, verbesserten ihre persönliche Bestleistung weit nach oben und qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft der Junioren, die am kommenden Wochenende in Duisburg ausgetragen wird.

Mehr von Aachener Zeitung