1. Lokales
  2. Heinsberg

Ausstellung im Museumscafé Samocca: Kunst spiegelt extreme mentale Zustände wider

Ausstellung im Museumscafé Samocca : Kunst spiegelt extreme mentale Zustände wider

Ungewöhnliche Kunst ist bis zum 9. Februar in Heinsberg zu sehen: Ausgewählte Werke aus dem „Riera Studio“ zeigt das Museumscafé Samocca an der Hochstraße. Das „Riera Studio“ ist ein Kunstraum für Kunstausstellungen, Reflexion und kulturellen Dialog in Havanna (Kuba).

Dort wurde das „Art Brut Project Cuba“ ins Leben gerufen, um Kunst zu fördern und zu unterstützen, die nicht auf akademischer oder intellektueller Ausbildung beruht und die normalerweise mit Art Brut und Outsider Art bezeichnet wird.

Der Begriff Art Brut wurde in den späten 1940er Jahren vom französischen Künstler Jean Dubuffet erfunden, um auf eine Kunstform hinzuweisen, die wenig oder gar keine Verbindung zu bestehenden Kunststilen hat. Ihre Schöpfer haben keine formale Kunstausbildung, sondern drücken ihre persönlichen Erfahrungen und tiefen inneren Gefühle auf obsessive Weise aus. Sie sind häufig von körperlichen und geistigen Einschränkungen oder psychischen Störungen, traumatischen Erlebnissen oder sozialer Isolation betroffen.

Das Art Brut Project Cuba ist das einzige kubanische Kunstprojekt, das sich auf diese Formen der bildenden Kunst spezialisiert hat. Hauptaufgabe ist die Anerkennung und Förderung der kubanischen Künstler von Art Brut und Outsider Art sowie deren Kunstwerke in der nationalen und internationalen Szene. Viele dieser Künstler leiden unter schweren psychischen Erkrankungen oder gesundheitlichen Problemen, die in vielen Fällen eine Belastung für ihre Familien darstellen. „Das Studio bietet auch Workshops und Arbeitsplätze für Künstler an, die aus bestimmten Gründen ihre Kunstwerke nicht zu Hause umsetzen können. Ein Großteil der gezeigten Kunst spiegelt extreme mentale Zustände oder extravagante Fantasiewelten wider“, betont Georg Kohlen von der Lebenshilfe Heinsberg, die die Werke ins Samocca geholt hat.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 9. Februar im Museumscafé Samocca, Hochstraße 19 in Heinsberg: dienstags bis samstasg 9 bis 18 Uhr und sonntags 10 bis 17 Uhr.