Kreissportbund würdigt Arbeit der Sporthelfer an Europaschule in Erkelenz

Ballsackaktion : Engagement der Europaschule honoriert

Der Kreissportbund würdigt die Arbeit der Sporthelfer der Erkelenzer Europaschule. Als Preis gibt es einen Ballsack, um den Sport an der Schule weiter zu stärken.

2018 feierte die Europaschule ein kleines Jubiläum – seit zehn Jahren werden dort Schüler der Klassen 9 erfolgreich zu Sporthelfern ausgebildet. In den Kursen, die unter der Leitung von Hans-Jürgen Peisen nach Vorgaben und Konzeption des Landessportbundes (LSB) durchgeführt werden, lernen Schüler unter anderem, wie man Sportgruppen anleitet, Übungseinheiten plant und sicher umsetzt.

Der „Sporthelfer I“ bildet damit die Basis innerhalb des Qualifizierungssystems des LSDB und wird bei einer Ausbildung zum Übungsleiter mitberücksichtigt. Für die Europaschule sind die Sporthelfer ein Gewinn, unterstützen sie doch die Fachschaft Sport bei der Organisation und Umsetzung von Sportevents. Dazu gehört auch ein Pausensportprogramm, durch das die tägliche Bewegungszeit der Schüler erhöht wird.

Nun wurde das Engagement der Schule gewürdigt: Berit Baumeister, Vertreterin des Kreissportbundes, überreichte im Beisein des Schulleiters Willi Schmitz einen Ballsack an die Sporthelfer der Schule. Willi Schmitz bedankte sich beim Landessportbund für diese schöne Aktion.

(CUH)
Mehr von Aachener Zeitung