Heinsberg-Scheifendahl: Konzert in der Kapelle: Chöre ernten starken Applaus

Heinsberg-Scheifendahl: Konzert in der Kapelle: Chöre ernten starken Applaus

„Konzert mit Freunden“ war das Programm überschrieben, das der St.-Martini-Gesangverein Scheifendahl zusammen mit seinen Gästen, den Sängerinnen und Sängern vom St. Martinuskoor aus Kinrooi in Belgien, in der Kapelle in Scheifendahl bestritt.

Diese Sangesfreunde begrüßte Vorsitzender Wolfgang Lentzen zu Beginn des Konzerts ebenso herzlich wie die zahlreichen Gäste, die trotz herrlichen Sommerwetters in die Kapelle gekommen waren, und den Scheifendahler Chorleiter Christian Ernst, der den Chor auch am Klavier begleitete. Obwohl Ernst in Berlin lebe, lasse er es sich nicht nehmen, zu Proben und Auftritten regelmäßig nach Scheifendahl zu kommen, betonte Lentzen und vergaß nicht zu erwähnen, das Ernst im Herbst den Chor schon seit 20 Jahren leitet.

Im ersten Teil des Konzerts, den der gastgebende Chor bestritt, gab Lentzen interessante Informationen zu den einzelnen Stücken, die von einem Vertreter des Chores aus Kinrooi übersetzt wurden, wie im zweiten Teil des Konzerts auch umgekehrt. Die Scheifendahler präsentierten dabei überwiegend deutsches Liedgut, darunter auch das Lied „Tausend Sterne sind ein Dom“ von Siegfried Köhler, das in der DDR schlichtweg das Weihnachtslied gewesen sei, wie Lentzen erläuterte.

Überzeugen konnten Chorleiter und Chor zugleich aber auch mit „Hit the Road, Jack“ von Percy Mayfield in einem Arrangement von Martin Carbow. Seinen Schlusspunkt setzte der Chor mit dem in Hebräisch gesungenen Friedenslied „Osse schalom“ von Nurit Hirsh (arr. Gerd Geradts).

Die belgischen Freunde starteten mit dem Gospellied „It´s me O Lord“ in die zweite Programmhälfte. Dem Adiemus von Karl Jenkins (arr. Nicholas Hare) und dem Hallelujah von Leonard Cohen (arr. Roger Emmerson) folgte weiteres englischsprachiges Liedgut, darunter unter anderem „The Lion Sleeps Tonight“ aus dem Film „Der König der Löwen.“ Auch der St. Martinskoor freute sich nach seiner Darbietung über großen Applaus des Publikums.

Mehr von Aachener Zeitung