Erkelenz: Konzert: Es dreht sich um Schubert

Erkelenz: Konzert: Es dreht sich um Schubert

Zu einem Abend mit dem Schwerpunkt „Franz Schubert — Sein Leben — Seine Lieder — Seine Musik“ wird am Sonntag, 20. November, 17 Uhr, in die Leonhardskapelle in Erkelenz eingeladen. Der Abend wird gestaltet von Rezitator Lutz Görner, Nadia Singer (Piano) und Edward Leach (Gesang).

Franz Schubert, dessen Name und Musik Franz Liszt zehn Jahre nach Schuberts Tod in ganz Europa bekannt machte, war zu seinen Lebzeiten eine lokale Wiener Größe. Eingebunden in einen engen Freundeskreis brauchte er immer wieder die Hilfe anderer, um sein Leben, das durch seine Syphiliserkrankung nur von kurzer Dauer war, zu meistern.

Scheu und introvertiert seiner Umwelt gegenüber, aber innerlich von seiner eigenen Größe überzeugt, hat Franz Schubert viel Unvergängliches komponiert, das beim Klavierabend zu hören sein wird: die Walzer und Ländler, die Klavierstücke, die Impromptus, die Märsche, seine berühmte Wanderer-Fantasie und seine unsterblichen Lieder wie „Der Erlkönig“, „Das Heidenröslein“ oder „Die Forelle“.

Allesamt Ohrwürmer, gespielt von Nadia Singer und gesungen von Edward Leach. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr von Aachener Zeitung