Kommentiert: Zähne knirschen ist erlaubt

Kommentiert: Zähne knirschen ist erlaubt

Dass sich ein Vereinsvorsitzender nur „zähneknirschend“ in sein Amt wählen lässt, kommt sicher auch nicht alle Tage vor.

Peter Heinrichs deshalb vorzuwerfen, er habe nicht wirklich etwas übrig für den Heinsberger Gewerbeverein, wäre jedoch völlig daneben gegriffen, denn er gehört schon seit Jahren zu der Handvoll ewig gleicher Protagonisten, die in der Geschäftswelt anpacken, um etwas zum Positiven zu bewegen. Leider müssen viele Gewerbetreibende oftmals zum Jagen getragen werden.

Und wenn es eine Position zu besetzen gilt, in der der Händler handeln soll, dünnen sich die Reihen der Bereitwilligen schneller aus als jedes Regal beim Schlussverkauf. Da darf man auch schon einmal mit den Zähnen knirschen.

Mehr von Aachener Zeitung