Kommentiert: Es zählt nur ein Argument

Kommentiert: Es zählt nur ein Argument

Dass der Klimaschutzgedanke in die Köpfe der Menschen muss, ist richtig. Er gelangt aber nur auf einem Weg in das Bewusstsein von Privatleuten und Unternehmen: über das Portemonnaie.

Deshalb muss die Hauptaufgabe eines Klimaschutzmanagers darin liegen, den Wassenbergern klarzumachen, dass Klimaschutz sich rechnen kann. Niemand investiert große Beträge — zum Beispiel in sein Eigenheim —, wenn nicht absehbar ist, dass dieses Geld durch Einsparungen beim Energieverbrauch wieder reinkommt.

Wenn es gelingt, jedem Einzelnen zu zeigen, wie sich Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz vereinen lassen, dann könnte der Treibhausgasausstoß in Wassenberg merklich sinken.

Mehr von Aachener Zeitung