Kölschrock-Band Brings tritt am 22. August 2020 in Heinsberg auf

Brings 2020 in Heinsberg : „Wahnsinnsauftritt mit extrem guter Stimmung“

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird die Kölschrock-Band Brings am Samstag, 22. August 2020, ab 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) erneut auf der Bühne des Heinsberger Marktplatzes stehen. In der kommenden Woche startet der Ticket-Vorverkauf.

Möglich macht es die Volksbank Heinsberg mit ihrem zweiten Open-Air-Konzert, bei dem sie erneut mit der Stadt Heinsberg kooperiert. Um das Projekt vorzustellen, waren Frontmann Peter Brings und Schlagzeuger Christian Blüm zusammen mit Manager Stefan Kleinehr nach Heinsberg gekommen. „Heinsberg kennen Sie ja schon!“, begrüßte sie Vorstand Dirk Cormann gemeinsam mit Organisator Martin Grefen, Referent für Marketing und Kommunikation der Bank. Was die rund 2500 Konzertbesucher im vergangenen Jahr so fasziniert habe, sei schwierig in Worte zu greifen, fuhr er fort und überraschte die Bandmitglieder mit einem kleinen, von Martin Grefen produzierten Video vom ersten Konzert in Heinsberg.

„Ich kann mich noch erinnern, da hat die Sonne schwer in die Bühne geschienen“, erzählte Christian Blüm und ließ familiäre Bindungen in die Region nicht unerwähnt. „Das war schon ein Wahnsinnsauftritt mit extrem guter Stimmung.“ Von Heimat wolle er nicht sprechen, fügte Peter Brings hinzu. „Aber wir fühlen uns schon ziemlich zu Hause hier.“ Es gebe Menschen, die kämen schon seit über 25 Jahren zu den Konzerten der Band, und es sei schön anzusehen, dass inzwischen drei Generationen gemeinsam vor der Bühne stehen würden. Der Dialekt an sich habe wie ihr Gesang in Kölsch in den vergangenen zehn Jahren einen richtigen Aufschwung erfahren, fuhr er fort.

„Das werden wir wieder gemeinsam stemmen“, erklärte Jakob Gerards, Heinsbergs Erster Beigeordneter. Er dankte der Bank für die Unterstützung in puncto Kultur in der Stadt. Zum Programm für das Open-Air 2020 in Heinsberg verrieten die beiden Brings-Musiker noch nicht allzu viel. „Wir spielen, was von uns heute erwartet wird“, sagte Christian Blüm. „In welchem Kleid das daherkommt, das werden wir sehen.“ Im nächsten Sommer werde man sicherlich an neuen Songs basteln für das 30-Jährige, das die Band im Jahr 2021 feiern könne, fügte Peter Brings hinzu. „Und es wäre doch schön, wenn wir bei Euch zwei, drei neue Songs ausprobieren könnten.“

Der Vorverkauf für das Konzert startet bereits am kommenden Montag, 4. November. Eintrittskarten, für Mitglieder zum Vorzugspreis (maximal vier Stück), sind in allen Filialen erhältlich, können zudem vorbestellt werden unter 02452/9253000. Sie werden dann in die gewünschte Filiale geliefert.

(anna)