1. Lokales
  2. Heinsberg

„Pape macht Zirkus“: Kölsche Legende und ein Paradiesvogel

„Pape macht Zirkus“ : Kölsche Legende und ein Paradiesvogel

„Hereinspaziert“ ins wunderschöne Spiegelzelt zu einer Neuauflage von „Pape macht Zirkus“ heißt es im nächsten Frühjahr bei insgesamt fünf Vorstellungen von Donnerstag, 16. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, im heimischen Garten von Humorist Christian Pape.

Und dafür ist Pape ein Coup gelungen: Hans Süper, Kult-Kölner und lebende kölsche Legende, wird in Papes Zuhause für besonderes Gänsehaut-Feeling sorgen. „Der Mann mit der Flitsch“ gehört als Teil des legendären „Colonia Duetts“ zu den Ikonen des Kölner Karnevals.

Der inzwischen 82-Jährige tritt sonst nur noch auf ausgewählten Bühnen in Köln auf. „Das werden wunderbare Shows“, ist sich Süper sicher. Natürlich wird er dann einige Klassiker präsentieren und der „Kölsche Jung“ darf dabei ebenso nicht fehlen.

„Es ist eine große Ehre für mich, dass Hans Süper in meinem Zirkus-Ensemble mitmacht“, freut sich Gastgeber Christian Pape.

Varieté und Comedy

Besonderen Spaß und beste Stimmung verbreitet auch Guildo Horn. Der schrille Schlagersänger begeistert seit Jahren mit seiner außergewöhnlichen Art. „Guildo Horn ist ein absoluter Paradiesvogel, gleichzeitig aber auch ein unheimlich herzlicher Mensch und ein fantastischer Musiker, der hervorragend in unsere bunte Zirkuswelt passt“, so Pape.

Auch bei „Pape macht Zirkus“ 2019 wird Christian Pape wieder eine von ihm handverlesene Bandbreite von Akteuren aus der ganzen Welt in seinem privaten Innenhof präsentieren. Heimische und internationale Größen aus Zirkus, Varieté, Comedy und Karneval sollen zu einer rasanten Show verschmelzen. Als Kulisse dient wieder das runde Spiegelzelt aus Holz, umrahmt vom historischen Rittergut „Haus Beeck“.

Der Vorverkauf startet am Samstag, 6. Oktober, um 10 Uhr.

www.pape-macht-zirkus.de