Heinsberg: Knastladen der JVA präsentiert sich wieder „ideenreich“

Heinsberg: Knastladen der JVA präsentiert sich wieder „ideenreich“

Die Erfolgsgeschichte „Knastladen“ der JVA in Heinsberg geht in die nächste Runde. Vor Jahren wagte man sich mit einem kleinen Stand auf die Dortmunder Frühjahrsmesse „Creativa“. Die Erwartungen wurden gleich übertroffen.

Der Messestand in Halle 8 der Westfalenhallen wuchs stetig. Und die „Zentralstelle für Arbeit“ (Sitz Castrop-Rauxel) als Hauptorganisator des Onlineshops Knastladen wagte sich an den zweiten Streich in Dortmund mit der Messe „Ideenreich“. In diesem Jahr nun wurde der Stand Knastladen erneut erweitert, besonders der Weihnachtsstand war ein Blickfang.

Weit über zehn Anstalten hatten Produkte gefertigt, die auf der „Ideenreich“ angeboten wurden. Mit dabei war natürlich auch wieder das Heinsberger Knastladenteam, das wie schon auf der Creativa im Frühjahr mit einem Workshop bei Jung und Alt passend zur Messe Ideenreich die Fantasie der Teilnehmer anregte.

Die bekannte Heinsberger Spardose „Fußballbär“ wurde in der Werkstatt vorgefertigt, vor Ort brauchte nur das Trikot angemalt zu werden. Und hier wurde so manches neues Trikot entworfen, wobei in Dortmund natürlich die Farben Schwarz und Gelb des heimischen BVB im Mittelpunkt standen. Das Schönste nach der eigenen Bearbeitung und Endfertigung durch das Knastladenteam: Zur Belohnung gab es den Bären gratis. Da lachte so manches Kinderherz. Insgesamt über 60\.000 Besucher wurden registriert, das neue Konzept mit neun Themenmessen sowie die neue Kinderhalle Spaß & Spiel sowie mehr als 700 Aussteller ließen die Messeleitung strahlen.

Ob Bienenwachskerzen, Keramiksachen, eine große Vielfalt an Vogelhäusern, Insektenhotels aus Euskirchen, Halloweenartikel, bunte Weihnachtsartikel, Fototassen nach eigener Bild- oder Motivauswahl, Skandinavische Briefkästen, hochwertige und modische Schmuck-Accessoires sowie viele weitere Artikel aus den Kreativwerkstätten der Gefängnisse in NRW lockten die Besucher an. Eine weitere Attraktion war ein in Originalgröße gefertigter VW Samba-Bus in Lärchenholz aus der JVA Attendorn. Im Vorjahr war hier ein Lanz-Bulldog aus reinem Holz der Hingucker der Messe.

Viele Besucher warfen auch einen Blick in eine Musterzelle. Sogar ein kurzes „Probewohnen“ samt Schnappschuss für die Ewigkeit war möglich.

Auch für das Standteam des Knastladens stand nicht der Verkauf im Vordergrund, sondern das persönliche Gespräch mit Aufklärung der Besucher über Leben und Arbeiten im Knast.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung