Hückelhoven-Hilfarth: Knappen halten Tradition hoch

Hückelhoven-Hilfarth: Knappen halten Tradition hoch

Grubenlampen erhellten den Ort, als sich der Knappenverein zum traditionellen Umzug durch Hilfarth aufmachte. Die Knappen feierten das Fest ihrer Schutzpatronin, der Heiligen Barbara, mit viel Musik, einer Kranzniederlegung am Ehrenmal, einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche und der „gemütlichen Schicht“ im Vereinslokal Windelen mit Tanz und Ehrungen.

Befreundete Bergmanns-Traditionsvereine im Bergkittel und mit Grubengeleucht begleiteten den heimischen Knappenverein an diesem Tag.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers hielt eine Rede bei der Kranzniederlegung und der ökumenische Gottesdienst wurde von der Bergkapelle Sophia-Jacoba, dem MGV Hückelhoven-Kleingladbach und dem Mandolinenorchester Rurperle aus Hilfarth gestaltet.

Vor dem Umzug hatte der Hilfarther Instrumentalverein in der Gaststätte Windelen aufgespielt. Erstmals war eine stattliche Abordnung aus Limburg bei der Barba- rafeier mit dabei. Die ehemaligen Kumpels aus Lünen und Aldenhoven waren ebenso anwesend. Zudem wurden dann Hermine Bücken und Eva-Maria Frenken für 15-jährige Treue zum Knappenverein ausgezeichnet.

(koe)