Wassenberg: Kita-Kinder im Naturparcours: Ist die Rotfeder ein Indianerschmuck?

Wassenberg: Kita-Kinder im Naturparcours: Ist die Rotfeder ein Indianerschmuck?

Mit allen Sinnen die Natur erleben, das war das Ziel eines Treffens der Kinder aus der Blütengruppe des Wassenberger Familienzentrums und Kindergarten „Apfelbaum“ und der Angelgemeinschaft Wassenberg-Forst. Die Mitglieder der Angelgemeinschaft hatten einen spannenden, auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmten, erlebnisreichen Naturparcour aufgebaut. Wie viel es in der Natur zu entdecken gab!

Warum baut der Biber Staudämme? Ist die Rotfeder ein Indianerschmuck? Wieso kann der Wasserläufer auf der Wasseroberfläche laufen? Viele Fragen, auf die Egon Luettke von der Angelgemeinschaft eine Antwort wusste.

Die Kinder der Gruppe hatten gerade ein umfangreiches Naturprojekt beendet. Begleitet von engagierten Eltern und kompetentem Fachpersonal, wurden die Kleinen zu richtigen Naturforschern und konnten an ihr bereits in der Kita erworbenes Wissen ganz praktisch anknüpfen.

Auf kindgerechte, spielerische Art wurde den kleinen Mädchen und Jungen nicht nur die Lebensweise der heimischen Wasservögel, sondern auch die Welt der Fische vorgestellt. In vorbereiteten Schaubecken konnten die Teilnehmer Krebse und das auf dem Seegrund lebende Makrozoobenthos, dass Kleingetier welches auf dem Gewässergrund lebt, beobachten. An weiteren Stationen wurden unsere heimischen Amphibien vorgestellt und Peter Richter, Biberexperte der Angelgemeinschaft, erklärte den Kindern alles über den bei uns mittlerweile immer häufiger anzutreffenden Biber.

Ein für die Mädchen und Jungen besonderes Highlight war ein großes Becken mit heimischen Fischen. Diese sonst nur schwer zu beobachtenden Flossenträger waren die Hauptakteure eines erlebnisreichen Tages. Mit einem besonders schön gestalteten Bild, mit symbolisch dargestellten Fischen, bedankten sich die Kinder bei dem Vorsitzenden der Gemeinschaft, für einen spannenden Nachmittag.

Das frühe Verständnis für die Abläufe in unseren Gewässern, und damit die Naturverbundenheit zu fördern, ist ein Ziel der Angelgemeinschaft Wassenberg-Forst. Deshalb bietet sie Projekte für Kindergärten und Grundschulen an. Egon Luettke ist für Interessierte unter luettke-rhfv@mail.de zu erreichen.