Erkelenz: Keyenberg wird für einen Tag zum Nabel der Fahrradwelt

Erkelenz: Keyenberg wird für einen Tag zum Nabel der Fahrradwelt

Pünktlich zum Niederrheinischen Radwandertag wird Erkelenz am 2. Juli für einen kurze Zeit der Nabel der Radsportwelt sein. Denn die zweite Etappe der Tour de France startet in Düsseldorf und führt durch Erkelenzer Stadtgebiet.

Sechs Kilometer über die Landesstraße 277 und vorbei an Keyenberg und den Resten Immeraths und Borschemichs, bevor sich die Fahrer in Richtung Aachen und Lüttich davonmachen. Grund genug, um den Auftakt des Radwandertages von der Innenstadt in Richtung Keyenberg zu verlegen, wie Nicole Stoffels vom Stadtmarketing im Ausschuss für Stadtentwicklung mitteilte.

Mit dem Keyenberger Bürgerbeirat sei diesbezüglich schon Kontakt aufgenommen worden. Weitere Absprachen müssen mit den Organisatoren der Tour, der Wirtschaftsförderung des Kreises und dem Niederrhein Tourismus getroffen werden. Die bereits fertiggestellten Streckenverläufe des Radwandertages müssen nun umgearbeitet und auf den neuesten Stand gebracht werden.

Auch der Fahrradfrühling am 7. Mai soll attraktiver gestaltet werden, wie Stoffels weiter berichtete. Sie verwies auf die parallel stattfindende Grillmeisterschaft, zu der der Gewerbering aufgerufen hat. Stattfinden soll der schmackhafte Wettstreit auf der Kölner Straße zwischen Bahnhof und Kölner Tor. Begleitet wird der Fahrradfrühling auch von der neuen Imagekampagne „Generation Fahrrad“ der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte (AGFS), der auch Erkelenz angehört.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung