Kerkever Jekke unterstützen nach Trilagon die mobile Jugendarbeit

Trilagon : Kerkever Jekke im Dienst der guten Sache unterwegs

In den Dienst der guten Sache stellten sich die Mitglieder des Kirchhovener Karnevalsvereins Kerkever Jekke beim Trilagon, wie sich der vom TuS Oberbruch ausgerichtete Triathlon am Lago Laprello nennt.

Mit vier Einzelstartern und neun Dreier-Teams, also insgesamt 31 Startern, stellten sie mehr als 20 Prozent der insgesamt 149 Sportler, die das Ziel erreichten.

Durch den Verkauf der Werbung auf ihren Trikots brachten sie rund 1600 Euro zusammen, die dem Projekt „Skywalker“ der mobilen Jugendarbeit in Oberbruch zugutekommen wird mit Tobias Storms und seinem Hund Sky. Übergeben wird ihm die Spende beim Erntedankfest mit Traktortreffen Ende September in Kirchhoven.

(anna)
Mehr von Aachener Zeitung