Erkelenz-Katzem: Katzeköpp zeichnen beim Sessionsauftakt verdiente Mitglieder aus

Erkelenz-Katzem: Katzeköpp zeichnen beim Sessionsauftakt verdiente Mitglieder aus

Mit viel Schwung und einigen Ehrungen startete die KG Katzeköpp in die neue Session. Neben den eigenen Kräften trugen auch die Gäste aus den befreundeten Vereinen zum Gelingen des Abends im Bürgersaal bei.

Als Eisbrecher marschierten wie immer die Katzemer Trommler und Pfeifer voran. Neu dabei sind die „Knallkatzen“, ein Joint Venture der Katzeköpp mit den Golkrather Knallköpp. Die Showtanzgruppe besteht aus Tanzsportlerinnen beider Vereine, die sich zusammengefunden haben, um auf beiden Hausbühnen und für beide Vereine das Tanzbein zu schwingen. In neuem Zwirn traten die beiden Katzemer Tanzgarden der Jugend und Junioren an. Mit neuen Uniformen und Tänzen wollen sie in dieser Session die Bühnen rocken. Beim Katzemer Publikum kamen beide sehr gut an.

Großer Jubel

Bei so viel Tanzbegeisterung wurden natürlich auch die Tänzerinnen geehrt. Die Jugendnadel in Bronze ging für fünf aktive Jahre an Anna Holzweiler und Natalie Seuss. Für acht Jahre gab es die Jugendnadel des Verbandes in Silber für Eva Vieten, Carolin Dahmen und Carina Korsten. Für elf ebenso närrische wie sportliche Jahre beim Karneval wurden Lena Conen, Patricia Korsten und Jenny Smetek mit der Jugendnadel in Gold ausgezeichnet. Den „großen“ Flachslandorden gab es für Eva Hohmann, Linda Zumborn, Jana Weckauf, Rebecca Zumborn, Christina Kehr und Regina Maaßen.

Mit viel Jubel und Blumen wurde Renate Schmitz nach 22 aktiven Jahren in den verdienten „Betreuerinnen-Ruhestand“ verabschiedet.

(hewi)