Heinsberg-Oberbruch: Kartsport: Tim Schmidberger rast zum Meistertitel

Heinsberg-Oberbruch: Kartsport: Tim Schmidberger rast zum Meistertitel

77 Kartsportler aus Nordrhein-Westfalen kämpften bei sonnigem Wetter auf dem Schulhof der Hauptschule Oberbruch um Punkte und Pokale. Auf dem Trainingsgeländes des Motorsportclubs Oberbruch wurde der 6. Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft, der Endlauf zur NRW-Meisterschaft und der 2. Meisterschaftslauf der LG-Niederrhein ausgetragen.

Durch das Programm führte das Urgestein des MSC Oberbruch, Willi Vieten. Abhängig vom Jahrgang wurde in beiden Meisterschaftsläufen in sieben Klassen gestartet.

Der Parcours, markiert durch eine Vielzahl an Pylonen, musste gleich zweimal durchfahren werden. Eine Herausforderung, denn das Umwerfen oder verschieben von Pylonen wurde mit zwei Strafsekunden belegt, ein Torfehler gleich mit vollen zehn Strafsekunden.

In der Klasse 1 Jahrgang 2004/2005 wurden alle fünf Platzierungen von Fahrern des MC Wüsten belegt. Es siegte Luke Allesmeier vor Joel Klatte und Leon Herter. In der Klasse 2 (Jahrgang 2002/2003) siegte Tim Gesper vom MSC Saßmannshausen. Die weiteren fünf Plätze belegten Fahrer des MC Wüsten.

In der Klasse 3 (2000/200l) siegte Alina Gesper vom MSC Saßmannshausen, Nick Schmidberger vom MSC Oberbruch belegte den vierten Platz. In der 4. Klasse (98/99) zeigte Tim Schmidberger vom MSC Oberbruch sein Potential und fuhr auf Platz eins. Anna Niebaumer vom MC Wüsten belegte den zweiten Platz vor Julian Hoppe vom AMC Velmede. ln der Klasse 5 (Jahrgang 1996/1997) kämpften neun Fahrer um die beste Platzierung. Es siegte Jonas Klauke vom AMC Duisburg vor Kevin Diehl vom AMC Velmede und Moritz Conen vom MSC Oberbruch.

13 Starter in der Klasse 6 (bis 23 Jahre) fuhren gegen die Zeit. Den Sieg und gleichzeitig Tagesbestzeit sicherte sich die schnellste Dame im Feld mit Wiebke Kopperwas vom MSC Lennetal-Bamenoh. Die weiteren Plätze gingen an Gerrit Pape (AMC Duisburg) und David Weigandt vom MSC Oberbruch. In der Klasse 7 fuhren die Oldies um Punkte und Pokale. Es siegte Lars Steinmann vom MC Wüsten vor Raphael Suchy vom MSF Plettenberg und Michael Uerlings (MSC Aldenhoven).

Im Endlauf der NRW-Meisterschaft in der Klasse I standen fünf Fahrer des MC Wüsten im Vordergrund. Es siegte Joel Klatte. In Klasse 2 siegte Tim Gesper vom MSC Saßmannshausen. ln der Klasse 3 stieg Kilian Bald vom EMC Erntebrück auf das Siegerpodest. Nick Schmidberger vom MSC Oberbruch belegte den undankbaren vierten Platz. Tim Schmidberger vom MSC Oberbruch raste, wie auch schon im Vorlauf, zur Deutschen Meisterschaft auf Platz eins in der vierten Klasse.

In der Klasse 5 siegte Nico Zell vom EMC Erntebrück vor Jonas Klauke vom AMC Duisburg und Moritz Conen vom MSC Oberbruch. In der Klasse 6 sicherten sich Jonas Tom Selter vom AL Kartteam, Wiebke Kopperwas vom MSC Lennetal-Bamenoh und David Weigandt vom MSC Oberbruch die Plätze auf dem Siegerpodest. Die Oldies in Klasse 7 feierten Lars Steinmann als Sieger vor Raphael Suchy und Tanja Neumann.

In der Mannschaftswertung der NRW-Meisterschaft siegte der MSC Oberbruch. Platz 2 belegte der AMC Duisburg, Dritter wurde der MSC Saßmannshausen.

Alle an diesem Tag umkämpften Pokale wurden von M&V Creativ-Display gespendet, Inhaber Volkmar Krieg unterstützt bereits seit vielen Jahren den MSC Oberbruch.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung