Karneval im Saal und auf der Straße in Holzweiler

Karneval : In Holzweiler grassiert das närrische Fieber

Auch in diesem Jahr rüstet sich das Seilerdorf Holzweiler für die fünfte Jahreszeit. Vereine, Kegelclubs und Nachbarschaften sind dabei, ihren Karneval zu gestalten. Hinter den Scheunentoren wird abends gesägt, gehämmert, getackert und gemalt, was das Zeug hält.

Der Saalkarneval startet am Sonntag, 17. Februar, mit der Kindersitzung der Tanzgruppen der Dorfgemeinschaft Holzweiler um 14.11 Uhr im Saal Boss. Weiter geht es am Mittwoch, 20. Februar, um 16.11 Uhr mit der Frauensitzung. Unter der Leitung der katholischen Frauengemeinschaft wird im Saal Boss bei den Frauen kein Auge trocken bleiben. Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren steigt auch in diesem Jahr wieder „Die lachende Bossarena“ im Saal Boss, die am Samstag, 23. Februar, um 19 Uhr beginnt. Dann geht es rund , wenn der „Holzwiller Klüngel“ zum vierten Mal in den Saal einlädt und es mit Gesang, Sketchen und Tänzen krachen lässt.

Den Höhepunkt der Karnevalssession bildet dann am 4. März der Rosenmontagszug ab 11.11 Uhr. Großfahrzeuge, Kleinfahrzeuge, Handwagen und zahlreiche Fußgruppen werden am Rosenmontag durch die Straßen von Holzweiler ziehen und mit viel Musik und Kamelle aufwarten.

Anmeldungen für Wagen und Fußgruppen sind noch bis zum 21. Februar möglich. Infos hierzu gibt es unter www.holzweiler.eu oder beim Geschäftsführer der Dorfgemeinschaft Holzweiler, Dirk Heupts, geschaeftsfuehrer-dgh@holzweiler.eu; 02164/48099.

Der Zugweg: Aufstellung ist auf der oberen Titzer Straße. Dann geht es über die Kofferer Straße, Klosterstraße, Landstraße, Niederstraße, Hellenstraße, Friedrich-Gelsam-Straße, Landstraße zum Holzweilermarkt, wo sich der Zug auflöst. Nach dem Zug geht es weiter beim Karnevalsball im Saal Boss, wo DJ Phil den Besuchern einheizt.

Mehr von Aachener Zeitung