Kaninchenzucht: Hohe Auszeichnung für Willi Thoma

Kaninchenzucht : Hohe Auszeichnung für Willi Thoma

Erfolgreiche Rasse-Kaninchenzüchter zeigen ihre Tiere bei der Kreisverbandsschau in Schierwaldenrath.

Kreisvorsitzender Norbert Mertens strahlte: Die diesjährige Kreisschau der Rasse-Kaninchenzüchter Kreisverband Heinsberg hatte gleich zu Beginn einige Höhepunkte parat. In der Museumshalle der historischen Selfkantbahn in Schierwaldenrath wurde die Ausstellung mit rund 200 Tieren eröffnet, im Restaurant Gleis drei trafen sich die Kaninchenexperten zum traditionellen Beisammensein mit Siegerehrung, denn die Jury hatte am Nachmittag die Bewertungen vorgenommen.

Mertens begrüßte den Ehrenvorsitzenden Anton van der Winkels sowie den Schirmherrn Walter-Leo Schreinemacher aus Waldenrath. Schreinemacher bewunderte abermals die Leidenschaft der Züchter und zeigte sich beeindruckt von der Schau. Der Waldenrather sprach über ein besonderes Hobby und brachte seine Anerkennung zum Ausdruck.

Kreisvorsitzender Nobert Mertens aus Langbroich freute sich über die große Resonanz, er war mit dem Meldeergebnis sehr zufrieden. Deutsche Riesen, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Rheinische Schecken, Satinkaninchen, Marburger Feh, Kleinsilber oder Englische Schecken, die Zwergrassen Hermelin oder Löwenkopf und weitere Rassen konnten bestaunt werden. Die Kinder hätten am liebsten so manches Tier gleich mit nach Hause genommen.

Die Züchter standen Rede und Antwort, sie freuten sich über das Interesse der Besucher. Es war erneut eine große und leistungsstarke Schau mit zahlreichen Prachttieren. Mertens dankte allen Freunden der Rassekaninchenzucht sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern der Kreisschau. Der Kreisvorsitzende sah weiterhin einen leistungsstarken Kreisverband, dies wurde besonders auf der Landesleistungsschau deutlich.

Der Kreisverband Heinsberg sicherte sich als recht kleiner Kreisverband erneut den Rheinlandpokal. Und die Auszeichnung zahlreicher Landesmeister krönte die Erfolgswelle. Wobei auch die Jugend sehr beachtliche Erfolge verbuchte.

Voller Stolz konnte Norbert Mertens verkünden, dass Willi Thoma aus Gillrath auf der Tagung des Zentralverbandes Deutscher Rasse- und Kaninchenzüchter in Niefern zum Meister der ZDRK ernannt wurde – keine alltägliche Auszeichnung.

Die Jugend stand zunächst im Mittelpunkt bei den Ehrungen. Kreisjugendmeister wurde Jonas Mertens vor Nils Zimmermann und Pia Mertens. Ferner erhielt Jonas Mertens für seine Zuchtergebnisse den Landesverbandsehrenpreis. Bei den Senioren wurde die Landwirtschaftskammermedaille an Werner Winkens aufgrund seiner Zuchterfolge verliehen, die Landesverbandsauszeichnungen gingen an die Zuchtgemeinschaft Bordahn und an Helmut Gerads. Als Kreismeister wurden ausgezeichnet: Josef Dohmen, Werner Winkens, Helmut Gerads, Anton van de Winkel, ZGM Bordahn, Franz-Josef Themme, Hildegard Thoma, Klaus Stumm, Heinrich Thos, Hans Joassart, Helmut Koof und Heidi Mertens.

Das beste männliche Tier der Schau stellte Hildegard Thoma, das beste weibliche Tier Franz Josef Themme, das beste Alttier Klaus Stumm. Bei der Jugend wurden Nils Zimmermann (männliches Tier) und Jonas Mertens (weibliches Tier) ausgezeichnet.

Die Mannschaftskreismeisterschaft ging an R38 Porselen und R8 Kückhoven, Dritter wurde R128 Wegberg. Die Zuchtgruppenpreise wurden an Bruno Stumm, ZGM Bordahn, Helmut Gerads, Rosemarie Hermanns, Willi Weber und Alexandra Zimmermann verliehen.

Weitere Auszeichnungen gab es für exzellente Exponate, hier erhielt Sophia Heymes die Landesverbandsauszeichnung. Mit Ehrenpreisen wurden Roswita Hölker, Elfi Heister und Heidi Mertens ausgezeichnet

Mehr von Aachener Zeitung