Erkelenz: Jubiläumswallfahrt der Marianischen Kevelaerbruderschaft

Erkelenz: Jubiläumswallfahrt der Marianischen Kevelaerbruderschaft

Seit 375 Jahren pilgern Menschen zur Mutter der Betrübten nach Kevelaer. Vor 180 Jahren gründeten Kevelaerpilger aus Erkelenz die Marianische Kevelaerbruderschaft.

Seit dieser Zeit begeben sich Pilger jedes Jahr zu Fuß, mit dem Fahrrad, der Bahn, mit dem Bus oder mit dem Auto auf den Weg nach Kevelaer, um ihr ihre Anliegen und ihren Dank vorzutragen. 24 Fußpilger nahmen in diesem Jahr an der 180. Jubiläumswallfahrt zum Kevelaerer Gnadenbild teil. Nach dem Aussendungsgottesdienst — gehalten von Gemeindereferentin Frau Ursula Rotkranz — begaben sich die Pilger auf den Weg.

In Kevelaer angekommen, bezog die Gruppe im dortigen Priesterhaus für zwei Tage Quartier. Am nächsten Morgen traf die Pilgergruppe auf die Erkelenzer Bus- und Autopilger (circa 50 Personen) unter Leitung von Pfarrer Dieter Plewnia. Für zehnjährige Teilnahme an der Fußwallfahrt wurden Helma Horbach-Schmitz, Resi Venrath und Georg Overbeck Anerkennungen ausgesprochen.

Für 15-jährige Teilnahme wurde Brigitte Roloff geehrt. Mit einer besonderen Kerze und einem Anerkennungsschreiben wurde Renate Braff für ihre 30. Teilnahme ausgezeichnet.

Mehr von Aachener Zeitung