Waldfeucht-Haaren: Im Kiga St. Johannes Baptist ist der Weltraum ein wichtiges Thema

Waldfeucht-Haaren: Im Kiga St. Johannes Baptist ist der Weltraum ein wichtiges Thema

Mit einem Projekt zum Thema Weltraum starteten die Kinder des Katholischen Kindergartens St. Johannes Baptist in das neue Jahr. Warum dreht sich die Erde? Wie viele Planeten gibt es?

„Auf die vielfältigen Fragen fanden wir gemeinsam Antworten“, erklärte Gruppenleiterin Marion von Helden, die das Projekt für das Erzieherinnenteam um die Einrichtungsleiterin Monika Schnubel und Erzieherin Jennifer Reiners federführend begleitete.

Die Neugier der Kinder weckten die Erzieherinnen mit Büchern und Berichten von Abenteuern im Weltall. „Den Forschergeist der Kinder“, erläutert Marion von Helden weiter, „lockten wir mit kleinen Experimenten und verdeutlichten damit die Schwerkraft oder die Schwerelosigkeit.“

Kulinarisch ergänzten selbst gemachte Leckereien das Thema: Raketenwürstchen und bunte Amerikaner-Ufos versüßten den Vormittag. Gebastelte Raketen und der nachgebastelte Lieblingsastronaut der Kinder, Alexander Gerst, der den Kleinen aus der „Sendung mit der Maus“ bekannt ist, schmücken inzwischen den Gruppenraum.

„Ganz stolz sind die Kinder auf die Gestaltung ihrer eigenen Raketen-T-Shirts“, erläutert Marion von Helden. Und die Begeisterung für das Projekt tragen die Vier- bis Sechsjährigen auch nach Hause. „Sie erzählen und stellen das Fachwissen ihrer Eltern ganz schön auf die Probe“, zwinkert die Erzieherin. Fragen ebnen eben den Weg zur Erkenntnis.

(WiSch)