1. Lokales
  2. Heinsberg

Hückelhoven feiert mit dem französischen Partnerschaftsverein

Freundschaft zelebriert : Die Partnerschaft in die nächste Generation tragen

Der Verein der Freunde von Breteuil-sur-Iton bot den Freunden aus der französischen Partnerstadt während ihres viertägigen Besuches in der Stadt Hückelhoven ein buntes Programm, was den Besuch zu einem viertägigen Fest machte.

Konstantin Meurer, Vorsitzender des deutschen Partnerschaftsvereins, und Claude Lempereur, Vorsitzender des französischen Pendants, Freunde von Hückelhoven, standen an der Spitze der deutsch-französischen Gemeinschaft, die aus rund 100 Personen bestand. Hinzu kam eine deutsch-französische Jugendbegegnung, an der rund 30 junge Menschen aus den beiden Partnerstädten teilnahmen. Sie werden diese bewährte Partnerschaft in die nächste Generation tragen.

Das Besuchsprogramm ließ Raum zur freien Gestaltung und Pflege langjähriger Freundschaften. Es sah aber auch ein schönes Ausflugsprogramm vor. So war der Freitag einem Besuch der Unesco-Welterbestätte Brühler Schlösser vorbehalten. Während die Erwachsenen in Brühl Kultur tankten, verbrachten die Jugendlichen den Tag auf dem Fahrrad bei einer Tour entlang der Rur von Nettetal nach Orsbeck. Ein Höhepunkt des Besuches war sicherlich der gemeinsame Abend in der Aula Hückelhoven. Vor dem gemütlichen Beisammensein mit einem guten Essen und Tanz kamen die Bürgermeister der beiden Städte und die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine zu Wort.

Bürgermeister Bernd Jansen verwies in seiner Ansprache darauf, dass die Partnerschaft zwischen Hückelhoven und Breteuil-sur-Iton nun schon 32 Jahre bestehe. Jansen: „Es ist immer wieder beeindruckend, wie diese Freundschaft mit den jährlichen Treffen über all die Jahre gehegt und pflegt wird. Ich bin guten Mutes, dass diese Tradition noch sehr lange bestehen bleibt.“

Hilfe aus Hückelhoven

Bernd Jansen erinnerte an die Naturkatastrophe, die die französische Partnerstadt 2018 heimgesucht hatte. Ein gewaltiges Hochwasser hatte am 5. Juni 2018 Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Um die finanziellen Belastungen der französischen Freunde etwas zu mildern, überreichte Bürgermeister Bernd Jansen einen Scheck der Stadt Hückelhoven in Höhe von 5000 Euro. Weitere 1000 Euro steuerte der  Verein der Freunde von Breteuil-sur-Iton zu dieser Spendenaktion bei.

Gérard Cheron, Bürgermeister der französischen Partnerstadt, dankte im Namen der Einwohner seiner Stadt für die Anteilnahme der Hückelhovener Bürger in schweren Zeiten. Breteuil sei auch Dank der Hilfe vieler Freunde aus Hückelhoven nicht untergegangen.