Heinsberg-Unterbruch: Herbstversammlung der Unterbrucher Vereine

Heinsberg-Unterbruch: Herbstversammlung der Unterbrucher Vereine

An der turnusmäßigen Herbstversammlung des Ortsrings Unterbrucher Vereine nahmen alle angeschlossenen Vereine und Institutionen teil.

Der Vorsitzende Jupp Hansen gab einen Überblick über die Vereinsaktivitäten seit der letzten Versammlung. Er lobte den Besuch des erstmals veranstalteten Sommerfestes der Schützenbruderschaft und die Einweihung des erweiterten Kindergartens, sagte aber auch, dass dieser noch „ausbaufähig“ sei. Allerdings war Hansen von der Besucherzahl beim Festabend zum zehnjährigen Bestehen des „VfR Unterbruch LG Hauptsache bewegt“ nicht sonderlich begeistert.

Ingo Lange, der Kassierer, berichtete erfreut den Besuchern den positiven Kassenbestand. Bei der Herbstversammlung wurde außerdem der Terminplan der Vereine für das restliche Jahr 2015 und das kommende Jahr 2016 ergänzt. Danach entschieden sich die Anwesenden noch für ein Ortsring-Logo, das nun professionell ausgearbeitet wird.

Die Erstellung eines Bildbandes „Unterbruch früher und heute“ traf auf positive Resonanz und wird, laut Ortsring Unterbrucher Vereine, Mithilfe der Vereine in Angriff genommen.

Zum Schluss fand eine Diskussion über die eventuelle Schließung der Grundschule Unterbruch statt. Diese zeigte, dass die Teilnehmer wenig Verständnis für ein solches Vorhaben der Stadt Heinsberg haben.

Mehr von Aachener Zeitung