Herbstkirmes Schützenbruderschaft St. Josef in Obspringen

Im Zeichen des amtierenden Prinzen : Mit einem großen Festzug durch Obspringen

Die Herbstkirmes der Schützenbruderschaft St. Josef erfreut die Bevölkerung auch in diesem Jahr. Am Schießstand werden der König der Könige und der Bürgerkönig ermittelt.

Ganz im Zeichen des amtierenden Prinzen Simon Schmitz stand auch die Herbstkirmes der Schützenbruderschaft St. Josef in Obspringen. Zur Kirmeseröffnung trafen sich die Vereine am Samstag bereits am Jugendheim Oase, um gemeinsam die heilige Messe in der Herz-Jesu-Kirche zu besuchen. Es folgten eine Gefallenenehrung und ein Umzug durch den Ort. Im Anschluss wurden im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins in offenen Wettbewerben am Schießstand hinter der Oase der König der Könige und der Bürgerkönig ermittelt.

Den Titel des Königs der Könige sicherte sich mit dem 107. Schuss Berthold Storms. Nur 38 Schuss benötigte Jannik Franken, um neuer Bürgerkönig von Obspringen zu werden. Ein Frühstücksangebot fürs ganze Dorf unter dem Motto „Obspringen frühstückt“ war dann der erste Höhepunkt am Kirmessonntag.

Vor fünf Jahren war die neue Idee für die Kirmes geboren worden, die von der Bevölkerung bislang akzeptiert und angenommen wird. So starteten auch dieses Mal wieder viele Obspringener gemeinsam in den Sonntag.

Nach einer kurzen Mittagspause startete der große Festzug durch den Ort, bei dem die Schützen wieder vom Musikverein begleitet wurden. An der Oase klang die Kirmes gemütlich aus.

(anna)
Mehr von Aachener Zeitung