1. Lokales
  2. Heinsberg

Heinsberg: Heinsbergerin von „falschen Polizisten“ betrogen

Heinsberg : Heinsbergerin von „falschen Polizisten“ betrogen

Eine 63-jährige Frau aus Heinsberg-Karken wurde am Sonntag Opfer eines Trickbetruges. Gegen 21 Uhr erhielt sie einen Anruf einer Frau, die sich als Polizeibeamtin der Polizeiwache Geilenkirchen ausgab. Sie forderte die Heinsbergerin auf, ihr mitzuteilen, wieviel Geld sie im Haus verwahre.

eiD imiPneoazlietb getsa erd aFru, ssad hir sauH na edr taSreß hdlldkeeEfocr ufa eiren etsLi eiern raehbbnrniedceE gsntneaed theät udn sda hsncäet agepnelt Zeli e.si inE nvdrelZifaih edüwr dsa dGle ahnol,be se ni Gieeeihncrlkn uaf erd cheaW neredpoien nud ies nönke se ma Mganot iwdere oebhlna.

Dre Mann nhisrece gneeg 2533. rhU udn ash sihc in eihrm sHua mu. mcahdeN ide -3hige6räJ ihm sda Gdel egeberünb tae,th ingg er uz ßFu ni hcgntiuR modneRoerr eßtrSa vnad.o aD hri erd rfalVol mstslea hre,eicsn tläweh sei end Nfutor rde iePz.iol

rDot ehrruf ,eis asds esi Oferp niese tesBuerg eowrdgne awr nud es csih hncti um hecet eleiabPmoztie l.hneaedt Dei rFua etetetrsta .eAngiez erD Uneenb,tnka dre asd dGel beaoht,l rwa 571, eMret r,gßo 45 bis 50 haJer l,ta ahtte trneaakm ogneehnakWncn udn ietrwk sdlshäün.icd An saHl dun rnAme rutg re m.hsdGlckuoc

g,Zeneu ide nde annM negeesh eabhn rdeo isiHewne ebneg knöne,n renewd beeentg hsic eutrn der 042/925002 tim rde iliozPe in üeehHclonvk ni iVrubndgne uz eezsn.t