Erkelenz: Heimatverein besichtigt Werdener Ludgerus-Basilika

Erkelenz: Heimatverein besichtigt Werdener Ludgerus-Basilika

Eine Tagesfahrt des Heimatvereins der Erkelenzer Lande startet am Samstag, 23. Juli, um 8.30 Uhr am Jüdischen Friedhof an der Neußer Straße in Richtung Ruhrgebiet. Dann geht es mit dem Bus zu einem, wie Heimatvereinsvorsitzender Günther Merkens verrät, „Insider-Tipp“ nach Essen-Werden.

Dort werden unter fachlicher Führung von Dr. Heinz Dohmen, ehemaliger Diözesanbaumeister und -konservator im Bistum Essen sowie seit 1984 auch Dombaumeister, die Werdener Ludgerus-Basilika und St. Lucius in Werden besichtigt. Außerdem steht der Besuch der Werdener Schatzkammer auf dem Programm, die genauso wie die Essener Domschatzkammer zu den bedeutendsten Kirchenschätzen Deutschlands gehört.

Zur Stärkung hat der Heimatverein in den Werdener Domstuben ein Mittagessen bestellt, das, ohne Getränke, im Reisepreis von 55 Euro für Mitglieder und 60 Euro für Nichtmitglieder ebenso inbegriffen ist wie die Fahrtkosten und die Besichtigungen.

Bevor die Rückfahrt um 16.30 Uhr beginnt, bleibt noch Zeit zur freien Verfügung.

Anmeldungen sind ab dem 24. Juni, 10.30 Uhr, Telefon 02431/85208 oder per E-Mail (geschäftsstelle@heimatverein-erkelenz.de) möglich. Dort gibt es auch Reiseinformationen.

Mehr von Aachener Zeitung