1. Lokales
  2. Heinsberg

Bürgerinitiative: „Heimat blüht auf“ will Verein gründen

Bürgerinitiative : „Heimat blüht auf“ will Verein gründen

Mehr als 300 Blühpaten, fast 40.000 Quadratmeter Wildblumenwiese: Die Bürgerinitiative „Heimat blüht auf“ geht den nächsten Schritt und will einen Verein gründen.

Im Winter und Frühjahr warb die Bürgerinitiative „Heimat blüht auf“ erstmals um Unterstützung. Ihr Ziel ist es, bunte Lebensräume für Insekten und Kleintiere aufblühen zu lassen und die Artenvielfalt unserer Heimat zu schützen. Nun will die Initiative einen Verein gründen.

Dank der bislang mehr als 300 Blühpaten und der angebotenen Privatflächen konnte in der ersten Saison auf knapp 40.000 Quadratmetern regionaler (Wild)Blumensamen ausgesät werden. „Der Anfang ist geschafft. Damit es für den Schutz der Artenvielfalt vor unserer Haustüre noch bunter wird, hat sich die Bürgerinitiative für die Gründung eines Vereins entschieden“, heißt es.

Nicht nur die Sicherung von wichtigen Lebensräumen durch die Anlage von Blühstreifen ist ein zentrales Thema der Aktivitäten. Es geht den Mitstreitern auch darum, über die Folgen von Flächenversiegelung und des Artensterbens aufzuklären und ein Bewusstsein für das Thema Biodiversität zu schaffen.

Alle Interessierten sind zum Mitmachen und zur Vereinsgründung eingeladen. Diese ist für Montag, 13. September, um 19 Uhr in der Halle am Feldweg (Rurtalstraße) in Hetzerath geplant. Um eine Anmeldung im Vorfeld über die Internetseite www.heimatbluehtauf.de wird gebeten.

Derzeit bietet die Initiative auch Mitmachaktionen auf dem Kinderblühfeld an. „Mit dem Kinderblühfeld ist ein ganz besonderes Herzensprojekt umgesetzt worden. Es ist in diesem Sommer zu einem Ausflugsziel und Lernort für Familien und Schulklassen aufgeblüht“, betont die Initiative. In der Mitte des Feldes ist für die Kinder ein Treffpunkt eingerichtet worden. Ein „Zaun“ aus Sonnenblumen, ein Insektenhotel und Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Beobachten ein. Schul- und Kindergartenkinder aus dem Stadtgebiet von Erkelenz und Hückelhoven haben bei einer Sonnenblumen-Pflanzaktion rund 1600 Sonnenblumen eigenhändig vorgezogen und auf dem Feld oder zu Hause im Garten eingepflanzt. Die Initiative lädt ein für Samstag, 4. September, um 15 Uhr zum Theaterspielen aufs Kinderblühfeld. Das Bilderbuch „Pollenküsse” wird dann vorgelesen und von den Kindern spontan, frei und fantasievoll gespielt.

Am Samstag, 25. September, um 14 Uhr können neugierige Kinder mit Bex und Jaqueline gemeinsam die Wiese erforschen. Wer summt und brummt auf dem Feld mit Sumsi und Co. um die Wette?

Anmeldungen, Komoot-Radtouren und weitere Informationen zur Vereinsgründung gibt es auf www.heimatblühtauf.de/aktuelles. Infos gibt es auch bei Nicole Krojer, 0178/8337801, oder Sonja Schmalen, 0177/6895160, info@heimatbluehtauf.de.

(red)