Erkelenz-Houverath: Hausbrand: Mutter stirbt, Sohn gerettet

Erkelenz-Houverath: Hausbrand: Mutter stirbt, Sohn gerettet

Bei einem Wohnhaus-Brand in Erkelenz-Houverath ist am Montagmorgen eine 60-jährige Frau ums Leben gekommen. Ihr 25-jähriger Sohn konnte sich in letzter Sekunde noch retten. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das Feuer in der Golkrather Straße war gegen 5.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache im Anbau des ehemaligen Bauernhofs ausgebrochen. Von dort griff das Feuer auf das Hauptgebäude über. Den zahlreichen Feuerwehrkräften gelang es zwar den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen, aber für die 60-jährige Hausbewohnerin kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch tot aus dem stark beschädigten Anbau geborgen werden.

Ihr 25-jähriger Sohn, der im Hauptgebäude schlief, konnte sich noch in eine Dachgaube flüchten, wo ihn die Feuerwehr retten konnte. Er wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat mit Unterstützung von Brandsachverständigen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eine technische Ursache bzw. ein tragischer Unglücksfall könnten nach ersten Einschätzungen das Feuer ausgelöst haben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung