Heinsberg-Oberbruch: Hausbrand in Heinsberg schnell unter Kontrolle

Heinsberg-Oberbruch: Hausbrand in Heinsberg schnell unter Kontrolle

Ein leerstehendes Haus ist in der Nacht zum Donnerstag in Flammen aufgegangen. Die Freiwillige Feuerwehr Heinsberg war um Mitternacht informiert worden und erschien kurz darauf mit einem großen Aufgebot an Kräften und Einsatzfahrzeugen auf der Karl-Arnold Straße in Heinsberg-Oberbruch.

Die insgesamt 57 Feuerwehrleute schafften es relativ schnell, die Flammen in den Griff zu bekommen und konnten somit ein Übergreifen auf ein Nachbarhaus, dessen Bewohner aus Sicherheitsgründen evakuiert wurden, verhindern.

Aufgrund der aufwendigen Nachlöscharbeiten war die Feuerwehr rund vier Stunden im Einsatz. Zur Schadenshöhe konnten Polizei und Feuerwehr noch keine Angaben machen, ebenso wie zur Ursache des Brands.

Bei dem Brand sind laut Feuerwehr keine Menschen verletzt worden. Das Haus stand schon seit Jahren leer und war bereits vor dem Feuer nicht mehr gut bewohnbar.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung