Erkelenz: Händler zeigen ihre ganze Bandbreite

Erkelenz: Händler zeigen ihre ganze Bandbreite

„Die beiden Veranstaltungen ergänzen sich und werden von Jahr zu Jahr besser.“ Mit diesen Worten lobt Bürgermeister Peter Jansen die Erkelenzer Automobilausstellung (EAA) und den Kulinarischen Treff, die am letzten Septemberwochenende wieder die Besucher in die Stadt locken werden.

Ab Samstag, 24. September, präsentieren unter anderem 15 Autohändler aus dem Stadtgebiet die neuesten Modelle von der IAA. Dabei umfasst das Angebot rund 250 Neuwagen und 28 Marken. Ein Fokus liegt in diesem Jahr auf der Elektromobilität, für die der Stromanbieter NEW an seinem Stand wirbt. Neben der Kreissparkasse ist NEW auch in diesem Jahr wieder Hauptsponsor der automobilen Leistungsschau.

Rang und Namen

Die EAA auf dem Dr.-Josef-Hahn-Platz an der Burg ist natürlich nur eine Seite der Medaille. Denn am Sonntag lockt der Gewerbering wieder mit dem Kulinarischen Treff auf den Markt. Präsentiert wird eine Auswahl an Spezialitäten, zu der von den Metzgereien Rösken, Quasten und Esser bis hin zu Café Klinkenberg, Naturkost Verde und Fisch Lemmen alle Geschäfte beitragen, die in Erkelenz Rang und Namen haben.

Da bleibt die Küche gerne kalt, zumal die Portionen so moderat bemessen sind, dass man auch mehrmals zuschlagen kann, wie der Gewerbering-Geschäftsführer Frank Rucman betont. Neben dem Probiergedanken sei vor allem die Verpflichtung zur Qualität ein Garant für den Erfolg des Kulinarischen Treffs, erklärt er.

Abgerundet wird das Angebot durch eine dritte Veranstaltung, denn ab 13.30 Uhr laden die Erkelenzer Modergeschäfte wieder zur herbstlichen Modenschau auf den Dr.-Eberle-Platz vor der Kreissparkasse ein. Derart inspiriert, werden sicher viele der Besucher gleich den verkaufsoffenen Sonntag nutzen und sich in der Innenstadt zum Einkaufsbummel aufmachen.

Die beteiligten Händler halten wieder Überraschungen und Aktionen für die Sonntagskunden bereit. „An sich gibt es keinen Grund, der gegen einen Besuch in der Innenstadt spricht“, erklärt Jansen und weist darauf hin, dass die Stadt im Gewerbering einen zuverlässigen Partner habe, der sich jedes Jahr bemühe, die Traditionsveranstaltungen auf dem Burgparkplatz und Markt zu verbessern. „Das wird nie langweilig“, so Jansen.

Er selbst wird am Samstag um 11 Uhr die Automobilausstellung eröffnen. Eine der „angenehmen Pflichten“ auf die er sich schon freue. Die Stadtverwaltung setze bei der Mobilität ihrer Mitarbeiter auch zunehmend auf Elektroautos oder E-Bikes. Beide Alternativen seien bei den Mitarbeitern sehr beliebt, wie er betont.

(hewi)