Heinsberg-Porselen: Gute Stimmung von Start bis zum großen Finale

Heinsberg-Porselen: Gute Stimmung von Start bis zum großen Finale

In eine ausverkaufte Narrhalla blickte Sitzungspräsident Georg Krichel bei der Galasitzung der KG Püescheler Klompe in der Mehrzweckhalle. Nachdem die Jüngsten des Vereins, die Mini-Mäuse, mit ihrem Tanz zum Thema „Dschungel“ den Applaus des Publikums eingeheimst hatten, brachten Martin & Michael, das Stimmungs-Duo aus Kirchhoven, die Stimmung schon zu früher Stunde auf einen ersten Höhepunkt.

Auf dieser Welle schwamm Alfred Wings aus Eschweiler gleich mit, der als Der Lange mit seinen Erzählungen von der Kinderkommunion die Narren im Saal bei Laune hielt. Einen drauf setzte da noch De Frau Kühne, bekannt aus dem Fernsehen, mit ihrem Programm „Geht nicht, gibt‘s nicht“. Sie beschrieb dem Publikum resolut die Tücken ihres Alltags als Mutter und Ehefrau.

Zwischendrin machte der Schafhausener Karnevalsverein mit seinem Stadtprinzenpaar Elmar I. und Michaela (Dohmen) seine Aufwartung. Sie wurden ebenso von den Jecken im Saal begeistert empfangen wie später die Vertreter von weiteren sechs Gesellschaften und vom Komitee Heinsberger Karneval.

Tänzerisch kamen die ersten Gäste mit der Funkengarde der KG Stadtmitte aus Mönchengladbach. Sie erfreuten die Narren mit ihrem Stippeföttches-Tanz. Die Garde der KG Püescheler Klompe wurde nicht minder gefeiert wie die Showtanzgruppe Emotion mit ihrem Tanz unter dem Motto „Ladies Night“.

Die Herzen der Zuschauer eroberten zudem das Männerballett aus Randerath und das eigene Männerballett, genannt Lückenbüßer, das sich in seiner Show den 90er Jahren widmete.

Die Musikgruppe Op Kölsch bestritt schließlich das Finale der Sitzung.

(anna)
Mehr von Aachener Zeitung