Heinsberg: Grundwasser: Modell soll zu Lösungen führen

Heinsberg: Grundwasser: Modell soll zu Lösungen führen

Mancher Hausbesitzer in Oberbruch, Grebben oder Schafhausen kämpft mit dem Grundwasser, das für feuchte Keller sorgt. Nicht zuletzt deshalb war der Auftrag zum Aufbau eines Detailgrundwassermodells und zur Durchführung von Simulationsrechnungen zu Lösungsansätzen an den Erftverband erteilt worden. Bürgermeister Wolfgang Dieder gab jetzt einen Zwischenbericht über den Fortgang der Arbeiten.

In einem Arbeitsgespräch im Rathaus habe der Erftverband auch dem Kreis Heinsberg, der Bezirksregierung Köln und dem Wasserverband Eifel-Rur den Verfahrensstand dargelegt. Speziell sei der Modellaufbau als Grundlage für die hydraulische Grundwassermodellierung aufgezeigt worden.

Als Eingangsdaten müssten noch die Wasserspiegel der Auskiesungsgewässer, die mittleren Wasserspiegel für Rur und Wurm und die Profile der Nebengewässer eingepflegt werden. Zudem werde ein Gebäudekataster erstellt.

(her)
Mehr von Aachener Zeitung