1. Lokales
  2. Heinsberg

Heinsberg: Grundschulen: „Vorratsbeschluss“ von Opposition nicht gestützt

Heinsberg : Grundschulen: „Vorratsbeschluss“ von Opposition nicht gestützt

„Der Beschluss wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein falsches Signal“, meinte FDP-Fraktionschef David Stolz im Bau- und Energieausschuss der Stadt Heinsberg. Und Jochen Lintzen von der SPD wollte ihn zumindest vertagen.

nnDe„ red tRa idrw ishc tmi emd rhrgbrBnüeeeeg esabfesn s“e.nüsm chAu eid eGnnür ashne isde o.s eTham arw eid iwrEetgneur erd ucGehnrsdlu keKarn um msBneeregu,uär-GuOSt ürf dei hcsi tzlthcile dei DUC uhacrspas.

nI erd gSuntzi sed Rtaes der attdS im Dbmeerze eenlztt ershaJ enrwa dei eiheWnc lsegtlte ,roewnd den rdnStaot peeKnm sde dsuvrdnueensurbcGhl eK-penKakenmr zmu eennu uarhlSjhc uz nscelihße nud den Urettnrhci nur ni ekrnaK dhnrhuüuz.recf

nictlnBehak ahett sdei uz snroetePt ni red röBeulegknv güetrfh wie das nrVobeah, end chnuetUberrr taSdotnr der ieccnuesSnhenlhson tchid uz em.hnac aD dei ssesüeBclh hcrud nniee ndcgsrhüeBeeirt etliievhcl ohnc ptigpke rednwe öet,nnnk ißtes erd igtzjee sh„saVorlubercts“s ebi rde poiontiOps fua ginwe ig.eeenblGe