Hückelhoven: Großes Interesse weckt auch der Quadrocopter

Hückelhoven: Großes Interesse weckt auch der Quadrocopter

Da staunten die Bewohner des evangelischen Altenzentrums nicht schlecht, als Walter Mühlenbruch seinen Quadrocopter in luftige Höhe steigen ließ, nachdem Heimleiter Lowis und Bürgermeister Bernd Jansen eine Modellbahnausstellung eröffnet hatten.

Die Mitarbeiter des evangelischen Altenzentrums, Ute Ossa-Kühnel und Michael Wiedemann, hatten die Idee zu dieser Veranstaltung — und die Resonanz war beachtlich. Alfred Reipen sorgte ehrenamtlich für die musikalische Untermalung und die Gangelter Eisenbahnfreunde stellten sich und ihre Exponate vor.

Michael Wiedemann unterstrich seine Leidenschaft für Blaulichtfahrzeuge und wurde dabei von seinem Bruder Willi unterstützt, der ein leidenschaftlicher Sammler von Modellflugzeugen ist. Weitere Liebhaber des Modellbaus hatten Modellschiffe zur Verfügung gestellt. Die Gangelter Eisenbahnfreunde hatten auch eine knapp zehn Meter lange Modelleisenbahn aufgebaut.

Vor dem Haupteingang des Altenzentrums führte Walter Mühlenbruch seine Flugmodelle vor, die das große Interesse der Heimbewohner weckten — wie der Quadrocopter.

(koe)