Kreis Heinsberg: Gleichstellungsbeauftragte laden zu Filmabend ein

Kreis Heinsberg : Gleichstellungsbeauftragte laden zu Filmabend ein

Aus Anlass des Internationalen Frauentages hat die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreisgebiet Heinsberg das Wahlrecht für Frauen in den Blick genommen, das vor genau 100 Jahren in Deutschland eingeführt wurde.

Unter Federführung der Vertreterinnen von Kreis und Stadt Heinsberg in ihrem Gremium, Anneliese Wellens und Marika Schroeder, zeigen die Gleichstellungsbeauftragten am Freitag, 9. März, ab 17.30 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) im Dachgeschoss von Haus Lennartz in Heinsberg an der Hochstraße 21 (Eingang zwischen Museum Begas-Haus und Café Samocca) den Kinofilm „Suffragette — Taten statt Worte“.

Der Film beschreibt die Geschichte von Emmeline Pankhurst, gespielt von Meryl Streep, die 1903 in Großbritannien eine bürgerliche Frauenbewegung gründete.

Im Anschluss an den Film laden die Gleichstellungsbeauftragten zu Imbiss und Gespräch ins Café Samocca ein.

Da für den Filmabend nur eine begrenzte Zahl von Karten zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung erforderlich. Dies ist nopch möglich über die Gleichstellungsbeauftragten von Kreis und Stadt Heinsberg: Anneliese Wellens (Kreis), Telefon 02452/131911, oder Marika Schroeder (Stadt Heinsberg), Telefon 02452/14137.