Gitarrist Ben Walker und Konzertinaspieler Rob Harbron in Erkelenz

Folkkonzert in der Leonhardskappelle : Melodien wie Klangteppiche

Britische Folkmusik in ihrer reinsten Ausprägung gab es bei der Matinee mit dem Gitarristen Ben Walker und dem Konzertinaspieler Rob Harbron. Walker hat seinen speziellen Gitarrenstil schon mehrmals in Erkelenz präsentiert. Diesmal war er als Duo mit seinem Freund Harbron zu Gast in der Leonhardskapelle.

Dieser zog das Publikum mit den zunächst fremd anmutenden Klängen seiner Konzertina in seinen Bann. Diese seltene und sechseckige Variante eines Akkordeons ist vor allem in Großbritannien sehr verbreitet. Freunde der Konzertreihe, die bereits ein Konzert von Ben Walker erlebt haben, wussten, dass er während der Musik mit Worten lieber geizt. So spielten beide rein akustische Sets, jeweils solo mit ihren Instrumenten oder gemeinsam.

Vor und nach den Stücken gaben sich beide jedoch umso redseliger und erläuterten zum Beispiel, wie und wo sie ihre Instrumente erlernt hatten und was sie zu diesen und jenen Melodien inspiriert hatte. Mal waren es Wanderungen oder Reisen durch England, mal ein nächtlicher Traum. Stets wirkten die Melodien wie Klangteppiche, auf denen man dahingleiten und seinen eigenen Bildern im Kopf nachhängen konnte.

Die nächste Acoustic Night findet am Samstag, 12. Oktober, um 20 Uhr in der Leonhardskapelle statt. Zu Gast ist das Duo „Silverhands aus Seattle.

Mehr von Aachener Zeitung