Erkelenz: Gewitter: 23-Jährige wird von Mauer erschlagen

Erkelenz: Gewitter: 23-Jährige wird von Mauer erschlagen

Eine 23-Jährige ist am Freitagabend von einer Mauer erschlagen worden, als das starke Unwetter die Giebelwände eines Neubaus zum Einstürzen brachte.

Die 23-Jährige war gegen 18 Uhr in das Neubaugebiet Oerather Mühlenfeld an der Walbecker Straße gefahren, um dort von einer Baustelle Familienmitglieder abzuholen. Dort stand die Frau im Obergeschoss eines Neubas zwischen einer Giebelwand, die erst vor einer Woche gemauert wurde, und mehreren Paletten mit Steinen. Durch das Gewitter mit Sturmböen wurden plötzlich beide Giebelwände eingedrückt.

Die 23-Jährige geriet unter eine der einstürzenden Wände und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Angehörige brachte sie ins nur wenige hundert Meter entfernt gelegene Krankenhaus, wo sie aber noch in der Notfallambulanz ihren Verletzungen erlag.

Ob das Gewitter allein Schuld an dem Unglück trägt, wird die Polizei noch genauer untersuchen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung