1. Lokales
  2. Heinsberg

Platz für Ansiedlungen: Gewerbegebiet in Haaren wird auf 15 Hektar Fläche erweitert

Platz für Ansiedlungen : Gewerbegebiet in Haaren wird auf 15 Hektar Fläche erweitert

Einstimmig hat sich der Rat der Gemeinde Waldfeucht bei seiner Sitzung trotz Corona-Krise in der Dorfhalle Brüggelchen für die Erweiterung des Gewerbegebiets in Haaren ausgesprochen. Damit wird die Fläche für Gewerbeansiedlungen um rund sieben bis acht Hektar auf insgesamt rund 15 Hektar ausgebaut. Das Gewerbegebiet erstreckt sich dann in süd-westlicher Richtung einseitig entlang der Verbindungsstraße EK5 noch über den bestehenden Kreisverkehr hinaus.

zngeDrhcou diwr die eenu Grwlbeechef,äe ned lnäPen eneis eAhencar egsbiünIroerun en,olfgd nvo reien ecshs Mreet btriene rhhAlhpabts,afna die nhca neeir TKuugn-rez fua nbeedi nSetei ni neime amnmrWdeehe en.tde ieS wdri na ibneed entSie mit ienre -niRenn dnu ioldngtaaeesBnr tutetassegat sewio fua eiren eiSet tim eemin 501, eMret b,ntiere etrtfgenasple ehw. geG

Enine ehgweG soll duemz hcua ied aeßruZbreigrsnt an dei KE5 .enlethra iWeetr apnetlg tsi nei cskrgneckseierbuneV rüf sdiasNrsehewaegslcr nov ned erks.cfheärenlVh Duaz dirw nei gssneanarkRlawee s.ecnhfeafg uzHni moktm nei wkraSt.samulscaezhn Er wrdi na dne dhbneeeetns nKala an red tSearß „Am Hsaa“ sh.lsesacgoenn iehcßliSlch lsol ihcwszne dem eennu Teli sed ebeGwesebrgiet udn der ßrteaS mA aaHs lsa nubrdnVieg nie eßuwgF eghanesfcf .rdnwee

eWi ads ngeIbüinuroer ni ienres aunlgPn be,ntto sie ide rcdtnlfausiugkenuGstü ni sediem nunee ileT nohc iebflelx ic.lhgmö nstesetIrenne bege se ret,eisb deahr dernwü eid ngannPelu uzr rwEuingetre ahuc f,toercri kelrätre eHtrrbe nehiß,T ereLti sde ccFeaerhhbis enuBa nud e,anlPn fua rf.aAgen Acuh wtieinher sie dsa egbebiweetreG hegtacd frü ztredei hnosc änosgeasrissst kdHawern udn iknlee brtee,eieebewGbr dei hire etsBsättrntebei egenr eerwetinr dn.er wü

Im liciettnechföhnfn lTie red nstgsRzuiat sei cnho eni afrAgut zur aieflnn nlguaPn na ads ronIbgniüerue eegrvbne ,werond so n.Tiehß o„rDt renewd tetjz dei reAahunlrbtgusesueingcsn “eitretvoer,b ketrläer e.r Er f,tfho dass edi autriaebtbeßanrSen honc vor dne eforimrmSnee vnerebeg wrdnee öknnne. „ndU wir hegne advon usa, sdas uach edi clhnFeä iügzg eeregbvn werend .nknnö“e rFü ide ntfZuku elbibe cnoh ulhtricdäzsng dei ctgilihk,Möe dsa iwegbtebGeeer sbelaram uz iewetrn,re tehts im Enfwtru dse nnIogbeüsreriu uz esn.el