1. Lokales
  2. Heinsberg

Festnahme an der Grenze: Gesucht wegen Kennzeichenmissbrauchs

Festnahme an der Grenze : Gesucht wegen Kennzeichenmissbrauchs

Beamte der Bundespolizei erwischten am Wochenende an der Grenze bei Selfkant einen aus den Niederlanden eingereisten Autofahrer, der wegen Kennzeichenmissbrauchs gesucht wurde.

Auf der Bundesstraße 56n bei Selfkant-Tüddern kontrollierten Bundespolizisten den 49-jährigen Autofahrer aus Polen, der von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder wegen Kennzeichenmissbrauchs gesucht wurde.

Demnach musste der Mann noch eine Geldstrafe in Höhe von 400 Euro entrichten. Der 49-Jährige wurde auf die Wache nach Eschweiler gebracht, wo er die Strafe zahlte.

(red/pol)