Geschenke-Aktion der Heinsberger Initiative „Strahlende Kinderaugen“

Heinsberger Initiative : Geschenke-Aktion lässt Kinderaugen strahlen

Glückliche Kinder, die unterm Weihnachtsbaum ihre Geschenke auspacken, sind zum Fest des Jahres ein gewohntes Bild. Leider gibt es aber auch viele Kinder und Jugendliche, die den Heiligabend und die Weihnachtstage ohne ein von Herzen kommendes Päckchen verbringen müssen. Für sie engagiert sich die Heinsberger Initiative „Strahlende Kinderaugen“. Seit inzwischen 16 Jahren sorgt sie dafür, dass auch bei ihnen ein schönes Geschenk unterm Baum liegt.

Unterstützt von 15 regional ansässigen Betrieben und Geschäften, geht diese Aktion nun in eine neue Runde, nach ihrem bewährten Prinzip. An insgesamt 19 Standorten stehen Weihnachtsbäume, geschmückt mit den Wunschzetteln der Kinder und Jugendlichen. Wer diesen Kindern, die in karitativen und sozialen Einrichtungen wohnen oder von diesen betreut werden, einen Herzenswunsch erfüllen möchte, kann sich einen Wunschzettel „abpflücken“ und anonym das Geschenk besorgen. Natürlich gibt es für die Wunschzettel einen Höchstbetrag, den die Kinder einhalten müssen, aber die Erfahrungen der vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass gerade diese Kids, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, sehr bescheiden seien, erklärt Sandra Classen-Krüppel von der Initiative.

Die Geschenke müssen bis zum 11. Dezember in den Geschäften wieder abgegeben werden, aus denen der Wunschzettel stammt. Der große Augenblick kommt dann am 17. Dezember, wenn die Geschenke ab 16 Uhr an der Bühne des Heinsberger Weihnachts- und Wintermarktes an die Betreuer der Kinder und Jugendlichen übergeben werden.

Im vorigen Jahr konnte die Aktion „Strahlende Kinderaugen“ fast 1300 Kindern einen Herzenswunsch erfüllen und ihnen ein Strahlen in ihre Augen zaubern. „Wir würden uns freuen, in diesem Jahr wieder alle Wünsche erfüllen zu können“, bittet auch sie um rege Beteiligung an der Aktion. „Dafür schon jetzt ein von Herzen kommendes Dankeschön!“ (anna)