Gemeinderat-Sitzung Selfkant: Integrativer Sport-Park in Höngen kommt

Gemeinderatsitzung Selfkant : Integrativer Sportpark in Höngen ist auf dem Weg zum Spatenstich

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Integrativer Sportpark in Selfkant-Höngen war wichtigster Tagespunkt der kurzfristig angesetzten Gemeinderatssitzung. Die nächste Sitzung ist auf den 12. Juni datiert, dann soll der Sportpark endgültig mit Satzungsbeschluss auf den Weg gebracht werden.

Bürgermeister Herbert Corsten berichtete, dass die übergeordneten Behörden und Träger öffentlicher Belange kaum Auflagen in Sachen Emissionsschutz der Verwaltung machten. Die vorgebrachten Anregungen wurden seitens der Verwaltung bearbeitet und geprüft. „Wir waren hier schon verwundert“, reagierte Corsten und sagte dann klipp und klar: „Wir werden unser Versprechen gegenüber den Anwohnern bezüglich Sichtschutz/Wall einhalten und hier diese errichten, da stehen wir zu unserem Wort.“

Dirk Goertz von der Verwaltung blickte nach Anfrage auf die moderne Ballfanganlage, die errichtet wird und keinerlei Belastungen für die Anwohner bringt. Auch in Sachen Lärmschutz sah der Bürgermeister keine weiteren Belastungen für die Anwohner. Einstimmig wurde die Aufstellung des Bebauungsplans Integrativer Sportpark mit Offenlage beschlossen.

Zu Beginn der Ratssitzung gab es einige Personalien mit Besetzung von Ausschüssen nach dem Ausscheiden eines Mitglieds der SPD-Fraktion (Marcell Moll für Theo Vroomen im Rechnungsprüfungsausschuss, Ausschuss für Verkehr, Bau und Umwelt sowie Schule, Kultur, Jugend und Soziales). Weiterhin änderte sich die Gremienbesetzung eines stellvertretenden Mitglieds im Aufsichtsrat der Entwicklungsgesellschaft (Marius Moll als Stellvertreter (zuvor Theo Vroomen) für Edwin Otten) und Ersatzbestimmung eines sachkundigen Bürgers (Heinrich Hoeijmakers für Marius Moll).

Beschlossen wurde ferner am Tage die Zuwendung Dachsanierung Kindergarten Schalbruch, hier besteht dringender Bedarf. Ein weiterer Tagespunkt war der Erlass einer ordnungsbehördlichen Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen in der Gemeinde Selfkant. Hier wurde vom Gemeinderat ein verkaufsoffener Sonntag während des 7. Leistungsausschusses des Gewerbevereins Selfkant am Sonntag, 19. Mai, (Leistungsschau am 18./19. Mai Westzipfelhalle und Außengelände) im Gewerbegebiet „In de Fummer“ genehmigt.

Fast alle Geschäfte (zwei kleine Ausnahmen) im Gewerbegebiet sind dabei und öffnen ihre Türen.

Mehr von Aachener Zeitung