Heinsberg: Geldautomat in Heinsberg gesprengt

Heinsberg: Geldautomat in Heinsberg gesprengt

In Heinsberg hatten bisher unbekannte Täter es in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut auf einen Geldautomaten abgesehen. Der Automat im Eingangsbereich eines großen Supermarktes an der Humboldtstraße wurde laut Polizeiinformationen gegen 4.10 Uhr gesprengt.

Die Suche nach den Tätern, die auch durch einen Polizeihund und einen Polizeihubschrauber unterstützt wurde, brachte bisher noch keinen Erfolg. Derzeit, so bestätigte die Pressestelle der Polizei auf Nachfrage, werde noch das Videomaterial ausgewertet, das durch die Überwachungskamera des Supermarktes erstellt wurde. Über die Art der Sprengung wurden noch keine Aussagen getroffen.

Die Wucht der Explosion riss die Panzerschranktür des Geldautomaten heraus, so dass die Diebe an das im Inneren befindliche Bargeld gelangten (links). Doch auch im nahen Umfeld des Geldautomaten kam es zu Beschädigungen. Foto: CUH

Insgesamt betreibt die Volksbank 38 Geldautomaten. „Die Standorte werden einer permanenten Gefahrenbeurteilung unterzogen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Prävention der Polizei“, sagt Pressesprecher Roland Meintz. Seit Jahren würden sie sukzessive aufgerüstet.

Wer Zeuge dieses Vorfalls war oder Angaben zu den Tätern machen kann oder Beobachtungen machte, die mit dieser Tat in Verbindung stehen könnten, wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452/9200.

(her)
Mehr von Aachener Zeitung