Hückelhoven: Geld für mehrere Projekte

Hückelhoven: Geld für mehrere Projekte

Der Kassenbestand der Stadt Hückelhoven betrug am 31. Dezember des vergangenen Jahres 827.701,13 Euro. Damit lassen sich nicht alle Vorhaben, die bereits vom Rat beschlossen sind und die in diesem Jahr in Angriff genommen werden sollen, bezahlen. Deshalb hat der Rat jetzt Ermächtigungsübertragungen in Höhe von insgesamt 2.497.699,25 Euro zugestimmt.

<

p class="text">

Die dicksten Brocken dabei fallen auf den Umbau des Kindergartens an der Ludovicistraße zu einem Job-Center (241.887 Euro), der vierte Bauabschnitt des Schulzentrums Ratheim (459.446 Euro), den Bau des Sportlerheims in Hilfarth (214.549 Euro), den Kanalbau an der Goethestraße in Hilfarth (120.000 Euro), den Ausbau der Neustraße in Brachelen (290.976 Euro) sowie die Anbindung des Richard-Skor-Weges in Baal (120.745 Euro).

(kalauz)
Mehr von Aachener Zeitung