Heinsberg: Gefiederter Protest vor St. Lambertus

Heinsberg: Gefiederter Protest vor St. Lambertus

Nein, der Storch weiß ganz sicher nicht, was er da tut. Aber Symbolkraft hat es doch eine ganze Menge, wenn er sich auf dem „Stop“-Schild mit den Türmen von St. Lambertus in Immerath im Hintergrund niederlässt. Ein gefiederter Protest sozusagen gegen den drohenden Abbrauch als Folge des heranrückenden Tagebaus Garzweiler II.

<

p class="text">

Dabei ist das Auftreten einzelnen Störche bei uns im Herbst oder Winter ganz normal. Wegen Rübenernte und der Einsaat auf den umgebrochenen Feldern finden die Tiere genug Nahrung.

Mehr von Aachener Zeitung