Hückelhoven: Gefährliches Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen

Hückelhoven: Gefährliches Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen

Nach einem gefährlichen Überholmanöver und dem Fahren über eine bereits seit mehreren Sekunden rote Ampel, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den gesuchten Autofahrer geben können.

Wie die Polizei mitteilt, war der gesuchte Fahrer am Mittwochabend gegen 20.55 Uhr in einem silbernen Daimler Chrysler mit HS-Kennzeichen auf der Landesstraße unterwegs. In Höhe des Ortes Garsbeck setzte er trotz durchgezogener Fahrbahnmarkierung an, um zwei vor ihm fahrende Autos zu überholen.

Den ihm entgegenkommenden Lastkraftwagen bemerkte er offenbar erst während des Überholvorgangs. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, scherte der Daimler-Fahrer ruckartig vor dem ersten vor ihm fahrenden Wagen mit polnischem Kennzeichen ein. Dieser konnte einen Auffahrunfall nur noch mit einer starken Vollbremsung verhindern.

Als alle drei Wagen anschließend an der Ampel L 117/Kreisstraße 20 anhalten mussten, fuhr der silberne Daimler-Fahrer aus dem Stand mit Vollgas in die Kreuzung, obwohl der Querverkehr schon eingesetzt hatte. Der Daimer-Fahrer fuhr in Richtung Birgelen davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Klärung des genauen Sachverhalts beitragen können. Zeugen werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat Heinsberg, Telefon 02452/9200, zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung