Gangelt-Selfkant: Dekanatsmajestäten stehen im Mittelpunkt

Ehrung der Repräsentanten im Selfkant : Dekanatsmajestäten im Mittelpunkt

12 von 21 angeschlossenen Bruderschaften im Schützendekanat Gangelt-Selfkant waren bei der traditionellen Ehrung der Repräsentanten dabei. In der Westzipfelhalle in Tüddern begrüßte Dekanatsbundesmeister Norbert Küppers besonders die Majestäten sowie Präses José Kallupilankal.

Vor dem Festakt gab es einen kleinen Festzug von der Westzipfelhalle aus zum Königshaus Elmar und Thea Wählen. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Tüddern war Gastgeber, denn am Wohnort des Dekanatskönigs findet alljährlich die Ehrung der Repräsentanten statt. Im Festzug und auch in der Halle sorgte der Instrumentalverein Tüddern für den guten Ton.

Norbert Küppers blickte noch einmal auf das Bundeskönigsschießen in Schloss Neuhaus zurück. Wobei Dekanatskönig Elmar Wählen betonte: „Bis zum Frühstück war alles in Ordnung, jedoch im Wettbewerb kam die Flatter.“ Dennoch kam ein sehr knappes Ergebnis heraus – und Wählen selbst war hochzufrieden.

Elmar Wählen erhielt in der Westzipfelhalle das Königsärmelband, Gattin Thea einen bunten Blumenstrauß. Tüdderns Präsident Franz-Josef von Ameln gratulierte Elmar Wählen zur Dekanatswürde und verlieh ihm ein Präsent der Bruderschaft. Peter Killen, Präsident der Vereinigten Schützenbruderschaften Breberen-Brüxgen, würdigte nach der Ehrung durch Norbert Küppers der Dekanatsprinzessin Michelle Jäger mit dem Prinzessinnenärmelband und gratulierte im Namen der Vereinigten Vereine. Die Bruderschaften und alle Anwesenden wünschten Michelle Jäger viel Glück beim Bundeswettbewerb Ende September, die Prinzessin hat sich hierfür qualifiziert.

Anschließend würdigte Lorenz Küsters von der St.-Johann-von-Nepomuk-Schützenbruderschaft Havert den Dekanatsschülerprinzen Johannes Alberts, der zuvor das Dekanatsschülerprinzen-Stoffabzeichen erhalten hatte. Die Haverter Bruderschaft ist voller Stolz, stellt sie doch mit Johannes Alberts erstmals einen Dekanatsprinzen.

Ausgezeichnet mit Urkunden wurden ebenfalls in würdigem Rahmen die jeweiligen Stellvertreter mit Mathias Verheijen von St. Hubertus Süsterseel für Elmar Wählen, Lars Kelleners aus Tüddern für Michelle Jäger und Maverick Plum aus Breberen für Johannes Alberts. Den musikalischen Schlusspunkt setzte der Instrumentalverein Tüddern.