Selfkant-Süsterseel: Führungswechsel im Tennisclub Selfkant-Westerheide

Selfkant-Süsterseel : Führungswechsel im Tennisclub Selfkant-Westerheide

Der Vorsitzende des Tennisclubs Selfkant-Westerheide, Hans-Peter Cleven, hat nach 36 Jahren sein Amt in jüngere Hände gelegt. Bereits in den vergangenen Jahren wurde mit Marcel Weckseler ein junger Mann aufgebaut, der diese Stelle nun einnimmt.

Bei seiner letzten Ansprache als Vorsitzender bei der Mitgliederversammlung in der Wehrer Bahn sprach Cleven von großen Herausforderungen, vor denen der Verein stehe. Seit Mitte 2017 gibt es eine Kooperation mit den Kindergärten und Grundschulen im Selfkant. „Tennis soll als Freizeitvergnügen für alle in der Gemeinde möglich sein. Große Bedeutung hat Tennis im Verein mit seiner geselligen und sozialen Aufgabe für das kulturelle Angebot und die Vielfalt der Sportvereine in der Gemeinde und der Region“, sagte Cleven.

Der Vorsitzende hat den Verein zur festen und bekannten Größe im Tennisverband Mittelrhein (TVM) und im Tennis-Bezirk Aachen/Düren/Heinsberg gemacht. „Sicherlich wird eine andere Ausrichtung mit neuen Ideen und neuer Power dem Verein guttun“, sagte er in seiner Abschiedsrede.

Mit den besten Wünschen für die Zukunft des Vereines und eine erfolgreiche Arbeit des Vorstandes sagte Cleven „Ade“. Als letzte Amtshandlung übernahm er die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder.

Ehrenurkunden

Markus Keulen ist seit zehn Jahren im Verein. Die Ehrenurkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jos Mets, Marlies Schön und Gerda Jansen, Marianne Adams ist seit 30 Jahren Mitglied.

Rainer Backhaus überraschte nach den Ehrungen den scheidenden Vorsitzenden mit einer Laudatio über dessen Wirken und seine Erfolge. Backhaus stellte dabei die alltägliche Arbeit im Verein und auch die über den Verein hinausgehenden Erfolge in den Mittelpunkt sowie die Ehrung für das „Lebenswerk im Ehrenamt“ durch den Kreissportbund, die Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“ für 36 Jahre Vereinsvorsitz durch den Tennisverband Mittelrhein und die Auszeichnungen des Vereines mit mehreren Preisen bei Wettbewerben der Landesbausparkasse und der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Wegen der großen Verdienste um den Verein schlug Rainer Backhaus der Versammlung vor, Hans-Peter Cleven zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen — die Abstimmung erfolgte bei stehenden Ovationen einstimmig und fiel für Cleven positiv aus.

Der Jugendwart, Marcel Weckseler, und der Sportwart, Jörg Claßen, sprachen in ihren Berichten von einem Mitgliederrückgang bei der Jugend und den Erwachsenen. Das führe zu Problemen bei den Mannschaftsmeldungen und zu einem Rückgang im Angebot an Mannschaften in den verschiedenen Altersklassen und Ligen. Die Sportwarte zeigten auf, dass eine Zusammenarbeit mit anderen Vereinen oder ein Umbau der Vereinsstruktur auf Dauer unumgänglich sei. Bei den Jugendlichen gibt es bereits Spielgemeinschaften mit Gangelt und Langbroich. Bei den Erwachsenen bestreiten 2018 fünf Teams Medenspiele im TVM.

Aufstieg in die Verbandsliga

Sportliche Höhepunkte im Jahr 2017 waren der Aufstieg der Herren Ü40 zur Verbandsliga, ferner der Sieg im Bezirkspokal. Gute Erfolge erreichten die Herren, Damen Ü30 und wie schon seit vielen Jahren die Damen des Tennisclubs in der Hobbyrunde des Bezirks Aachen/Düren/Heinsberg und des TVM mit dem zweiten Platz im Bezirk. Sportlicher Höhepunkt und der Abschluss der Saison war wie seit 33 Jahren das „Internationale Mixed- Doppelturnier“ auf der Anlage in der Westerheide.

Neuwahlen

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde neben Marcel Weckseler zum ersten Vorsitzenden Marion Dahlmans zur Stellvertreterin gewählt. Kassiererin bliebt Gabi Ries. Jörg Claßen wurde zum Sportwart und Freddy Jetten zum Jugendwart gewählt. Michael Hochgürtel und Franz Gelissen sind als Kassenprüfer im Amt.

Mehr von Aachener Zeitung