Auf der A46: Frontscheibe eines Autos beschädigt

Auf der A46 : Frontscheibe eines Autos beschädigt

Nach einem Vorfall auf der Autobahn 46, bei dem die Windschutzscheibe eines Autos beschädigt wurde, sucht die Polizei Zeugen.

Am Samstag, 16. März, fuhr gegen 9.45 Uhr ein 56-jähriger Mann aus Heinsberg mit seinem Pkw auf der Autobahn 46 von Heinsberg in Richtung Erkelenz. In Höhe Hückelhoven-Ost bemerkte er nach Angaben der Kreispolizeibehörde Heinsberg auf der Brücke A46/Gladbacher Straße eine Person, die einen länglichen Gegenstand in der Hand hielt.

Unmittelbar darauf prallte etwas gegen die Windschutzscheibe seines Wagens, wodurch ein kleines Loch entstand. Die auf der Brücke stehende Person duckte sich in diesem Augenblick weg. Nachdem er unter der Brücke hergefahren war, konnte der Heinsberger die Person im Rückspiegel nicht mehr sehen, stellte aber auf der Brücke einen stehenden Pkw fest.

Der 56-Jährige blieb unverletzt und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Polizeipressesprecher Karl-Heinz Frenken: „Bisher ist nicht eindeutig geklärt, wodurch die Windschutzscheibe beschädigt wurde. Es ist nicht auszuschließen, dass die unbekannte Person etwas auf den Pkw des Heinsbergers warf oder sogar schoss. Daher sucht die Polizei dringend nach Zeugen.“

Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit diesem Vorfall in Verbindung stehen könnten, oder Angaben zu der auf der Brücke stehenden Person beziehungsweise dem Pkw machen kann, kann sich an das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter 02452/9200 wenden.

(red/pol)