Heinsberg: „Frische Jungs“ kegeln seit sechs Jahrzehnten

Heinsberg: „Frische Jungs“ kegeln seit sechs Jahrzehnten

Genau 60 Jahre ist es her: Im September 1956 schlossen sich in der damaligen Karkener Gaststätte „Zum Zollhaus“ direkt an der Landesgrenze zwölf junge „Burschen“ zu einem Kegelklub zusammen. „Frische Jungs“ nannten sie sich aufgrund ihres jugendlichen Alters.

Jede Woche haben sie seitdem gemeinsam gekegelt, wobei auch die Geselligkeit nie zu kurz kam. Ihre Jubiläen feierten sie groß. Zu diesen Anlässen erscheinen alle Kegler grundsätzlich im schwarzen Frack, mit Fliege und Zylinder. Heute zählt der Klub, der seit dreieinhalb Jahren im Hotel-Restaurant „Braustube“ in Haaren kegelt, noch sieben Mitglieder.

Drei von ihnen sind noch Gründungsmitglieder: Hans Lehnen, Theo Randerath und Johann Schwartzmanns, der bei der Jubiläumsfeier krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte.

(anna)