Wegberg: Förderverein Abbé Gorge: Spielzeug für Burundi

Wegberg: Förderverein Abbé Gorge: Spielzeug für Burundi

Als sie hörten, dass das Krankenhaus von den Menschen in und um Magara herum sehr angenommen wird und auch schon Kinder in der Kinderstation geboren oder behandelt worden sind, wollten auch das Ehepaar Schröder helfen.

Sie hatten hatte schon viel über den Förderverein Abbé George und die „Kinder- und Krankenstation“ gelesen, die mit Hilfe von Spenden von Bürgern aus Wegberg und aus der Region gebaut worden ist.

Ihre Idee erzählten sie der Vereinsvorsitzenden Hedwig Klein, die gleich begeistert war. Auch Abbe George war von der Idee der Eheleute Schröder, mit einer Aktion zu beginnen und „Spielsachen für kranke und gesunde Kinder in Magara“ zusammenzustellen, angetan. „Auf diese Weise“, so die Eheleute, „können wir ein wenig mithelfen, diesen Kindern Lebensfreude zu vermitteln und Kreativität zu entwickeln.“

In diesen Tagen nahm Abbé George einen großen Karton in Empfang. Er war überglücklich, als er sah, was er „seinen Kindern“ mitbringen würde.

„Die werden ihre helle Freude haben an den vielen Malbüchern und Stiften und an den schönen Spieltieren“, sagte er.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung