1. Lokales
  2. Heinsberg

Erkelenz: Flüchtlingsfragen: Hilfe besser abstimmen

Kostenpflichtiger Inhalt: Erkelenz : Flüchtlingsfragen: Hilfe besser abstimmen

Die Fraktionen von CDU, SPD, FDP und Grünen hatten im Juli in einem gemeinsamen Antrag die Schaffung der Stelle eines Koordinators für Flüchtlingsfragen gefordert. Dieser solle auch das Zusammenspiel der Vereine und Initiativen in der Flüchtlingsarbeit koordinieren und ein reibungsloses Zusammenspiel der verschiedenen involvierten Ämter organisieren.

In sretre ineLi lsol ide beVgnrnidu uz dne tcienhhelram ätginet feHlren ieows dne lahntrmieehc tkviena reeVnine und niatIetivin lgelsehertt ndu ender gneAniel nelnbhrai dre ranewgVltu reriootikdn n.edrew ieD onuFtikn eisne rodaositroKn frü enaeegheelthcginiFtsnnügll neönk hucdr eein esbesre oKandootinri ni rde wenVgrtuonrat in edr auwvtttSlnaergd iäcetzsulzh eBlnuaestng frü alel iteBitegnel vrnrehnedi edor uhac enenmiimir, ßeih se ni dem trAgna.

iDe wgauVnrlet eahtt ni den vnneegengra hnoWce hfürlceausih hspäeecGr arüedbr gfüeht,r eid aenbruoorsgnuKifeigda cdrhu iene eenxter tprnoKieoao ztslihecru.neles arDaus tetah ichs jeohcd kein eägrsgthfia ztnopeK rbegne,e so eid rwl.etunaVg Dhare duwre ürf den nelnaletlSp 2071 enie zsieäzlcuht telSle geh.rcnteiiet eAtndlegiger rdiw rde odKrniaootr na dsa Amt für n,riedK Jed,gun eimFlia dnu ize.sSloa Die tSeell ihets swoloh ezntniräeePsz ni red uagVrwtlne sla achu lllhnielzffEeai rßahablue dre lhcneiüb tsiDieznente or.v rFü edi llSete lols ien erbereBw ndgeuenf renw,ed red tesbeir Ehunarfrg in rde btFinltsiclrügaeh tmirgitn.b estruZ losl die llet,eS eiw bie elaln nraened Nleutelegeniusnn ni der arweng,utlV fua wezi Jhera erzegnbt .seni

In mieen tnrieeew Sirthtc ankn ise ndan bei raeBdf isefetunrtb gernrleävt ndrwe.e